Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Verschiedenes Filme

 

Traumfabrik #25 – Filme zum Mitdenken

Bild - Traumfabrik #25 – Filme zum Mitdenken
Godfrey Reggios Experimentalfilm „Koyaanisqatsi“ zu Minimal Music von Philip Glass zeigt die Kritik der 80er Jahre an blinder Fortschrittsgläubigkeit und ist heute nicht minder aktuell als damals. Er ist ein Meilenstein in der Filmgeschichte, der sich ins kollektive Gedächtnis eingebrannt hat und in eindrucksvollen Luftaufnahmen Landschaften und städtische Szenen in Zeitlupe und Zeitraffer zeigt, wie sich die Menschheit von der Natur getrennt hat. Koyaanisquatsi ist ein Begriff aus der Hopi-Sprache und bedeutet: das aus dem Gleichgewicht geratene, das verrückte Leben. Ein Film ohne Worte, der Mensch und Natur, Zivilisation und Zerstörung gegenüberstellt: Höhlenmalerei und Monument Valley, Atombombentests und Kraftwerke, Wall Street und Bronx.
02.06./15:00 Uhr

Welche Verantwortung haben Wissenschaftler für ihre Schöpfungen und unerwartete Nebenwirkungen? Das ist die Frage, der Steven Spielberg in seinem Film „Jurassic Park“ von 1993 nachgeht. Wissenschaft, Sabotage und prähistorische DNA sind eine explosive Mischung, als geklonte Dinosaurier in einem geheimen Erlebnispark ausbrechen und die Besucher bedrohen.
09.06./15:00 Uhr

In dem düsteren Endzeit-Thriller „12 Monkeys“ von Terry Gilliam wird Bruce Willis als Überlebender einer Virusepidemie in die Vergangenheit geschickt, um die Ursache der Pandemie zu finden und die Katastrophe zu verhindern.
16.06./15:00 Uhr

Constable Ichabod Crane (Johnny Depp), ein moderner aufgeklärter Rationalist, wird von Regisseur Tim Burton in seinem Film „Sleepy Hollow“ in die gleichnamige, verschlafene Gemeinde geschickt, um dort eine grauenvolle Mordserie aufzuklären, die angeblich von einem kopflosen Reiter begangen wurde.
23.06./15:00 Uhr

Was ist die Matrix? Diese Frage führt den jungen Hacker Neo (Keanu Reeves) im gleichnamigen Science Fiction Film der Geschwister Lana Wachowski und Lilly Wachowski in einen Kaninchenbau – und zur schockierenden Realität hinter einer digitalen Fassade. Die Matrix ist eine virtuelle Welt, die von Maschinen mit künstlicher Intelligenz erschaffen wurde. Die Menschen „leben“ in dieser Welt, die sich für sie real anfühlt. In Wirklichkeit werden aber die Menschen von Maschinen gezüchtet und dienen als Energiequelle. Die Überlebenden, die sich aus der Matrix befreien konnten, leben in der unterirdischen Stadt „Zion“ und sehen in dem zu ihnen stoßenden Neo den Auserwählten, den Anführer, der sie gegen die Maschinen in den Kampf führen soll.
30.06./15:00 Uhr


Bild: „Matrix”

Schauburg

Marienstr. 16

76137 Karlsruhe

| Infos

WEITERE ARTIKEL

Verschiedenes

Filme

Filme
Bild: Kulisse Open Air

Kulisse Open Air

Direkt vor dem Kino Kulisse in Ettlingen wird es auch in diesem Jahr wieder Filme unter freiem Himmel zu sehen geben. Hier eine kleine Filmauswahl: Um Freundschaft in den Bergen geht es in den fünf Kurzfilmen der neuen Alpen Film Festival Tour. Moderiert wird der Abend von der Festivalchefin Sandra...
Filme
Bild: Schauburg Schloss Gottesaue Open Air

Schauburg Schloss Gottesaue Open Air

Die beliebten Kino-Nächte der Schauburg unter freiem Himmel am Schloss Gottesaue finden in diesem Jahr vom 19. Juli bis 08. September statt. Das vollständige Programm stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest, aber wie immer werden Kinohits der vergangenen Saison, Kultfilme, Kinoneuheiten, Filme...
Filme
Bild: Madame Sidonie in Japan

Madame Sidonie in Japan

Sidonie Perceval (Isabelle Huppert), eine etablierte französische Schriftstellerin, trauert um ihren verstorbenen Mann Anton (August Diehl), der ihr als Geist erscheint. Als sie für die Neuauflage ihres ersten Buches nach Japan eingeladen wird, empfängt sie ihr dortiger Verleger und nimmt sie mit...
Filme
Bild: Juliette im Frühling

Juliette im Frühling

In ihrer charmanten, warmherzigen Komödie erzählt die französische Regisseurin Blandine Lenoir („Madame Aurora und der Duft von Frühling“) auf tiefsinnige und gleichzeitig sehr unterhaltsame Weise eine Geschichte über familiäre Beziehungen, die Suche nach dem Sinn im eigenen Leben und über...
Filme
Bild: Zwei zu eins

Zwei zu eins

Halberstadt im Sommer 1990. Maren (Sandra Hüller), Robert (Max Riemelt) und Volker (Ronald Zehrfeld) sind seit ihrer Kindheit befreundet. Eher zufällig finden sie in einem alten Schacht die Millionen der DDR, die dort eingelagert wurden, um zu verrotten. Sie beschließen, das Geld zu stehlen und entwickeln...
Filme
Bild: 125 Jahre Alfred Hitchcock

125 Jahre Alfred Hitchcock

Am 13. August vor 125 Jahren wurde Alfred Hitchcock im Londoner Stadtteil Leytonstone geboren. Aus diesem Anlass zeigt das Schauburg Filmtheater einige seiner wichtigsten Filme in chronologischer Reihenfolge. In „Die 39 Stufen“ von 1935 macht der kanadische Tourist Richard Hannay die Bekanntschaft...
Anzeige
Bild: Effekte Karlsruhe