Alle Artikel Musik Klassik

„Stabat Mater“

Passionsmusik II > Nach mehreren Schicksalsschlägen, alle drei Kinder starben innerhalb kürzester Zeit, vollendete der tief gläubige Katholik Antonín Dvořák 1877 sein Tongemälde „Stabat Mater“ über die klagende Mutter Jesu am Kreuz ihres Sohnes. Spannungsreich ist das Wechselspiel zwischen Solisten, Chor und Orchester. Überraschend sowohl die weitläufigen in Dur gesetzten Passagen, als auch der nahezu wiegende Rhythmus zu den lateinischen Textzeilen: „Teile mit mir die Qualen, deines verwundeten Sohnes, der sich herabließ, so für mich zu leiden.“ Am Sonntag, 31., präsentiert die Durlacher Kantorei (Foto), begleitet von der Kammerphilharmonie Karlsruhe und bekannten Solisten wie der Sopranistin Marina Unruh oder dem Bass Armin Kolarczyk um 18 Uhr in der Stadtkirche Durlach das Passionswerk. Die Leitung hat Johannes Blomenkamp. Jf

Stadtkirche Durlach

Am Zwinger 5
76227 Karlsruhe

Termine

Sonntag, den 31.03.2019
18:00 • Kammerphilharmonie Karlsruhe/ Durlacher Kantorei/ Vokalsolisten/ Johannes Blomenkamp • (Leitung) - A. Dvorák: Stabat mater