Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Musik Querbeet

 

No Sugar No Cream

CD "Promises“ - ein kleines Meisterwerk

Ende April sollte die neue CD "Promises“ auf einem Konzert präsentiert werden - doch Corona war dagegen. Vorstellen möchten wir das gelungene Album allerdings schon, damit man sich wieder auf was freuen kann.
Ein erster Song ist bereits auf YouTube veröffentlicht. Infos, wann und wie das Album erscheint, soll es aktuell auf der Bandhomepage geben:
nosugarnocream.de

Klappe auf präsentiert:

Ein paar hingeschrubbte Akustikakkorde, ein Porträt, ein Tisch, ein Messer und Flammen, deren Züngeln sich in den Augen des Protagonisten spiegelt. Nach einer Minute beginnen E-Gitarren in bester Südstaatenrocker-Manier einzufallen - druckvoll und melodiös, kurz vor der Climax getoppt vom Tremolo der Mandoline. Kein Zweifel, hier brennt’s, da lodern die Gefühle, mit kühler Schärfe schneidet sich die angenölte Stimme ihren Weg.
"Promises“ sei ihr bislang persönlichstes Album, so Singer/Songwriter Pete Jay Funk über das neue Werk von No Sugar No Cream.

Seit 2015 veröffentlicht die Karlsruher Band in schöner Regelmäßigkeit Platten, die den Stempel „Americana aus dem deutschen Südwesten“ tragen. Waren die vorangegangenen Alben schon überzeugende Werke der gemeinsamen Leidenschaft für Bob Dylan, Neil Young und Co., so ist das neue Werk, das durchgängig von einer Mischung aus Melancholie und beharrendem Trotz getragen ist, ein kleines Meisterwerk geworden.

Dies sei nicht zuletzt das Verdienst ihres Produzenten Rolf Ableiter, so Bassist AJ Jüttner, der ebenso das elastisch groovende Fundament wie auch die organisatorischen Zügel der Band in seinen Händen hält. Ableiter, der mit dem Leonard-Cohen-Tribute „Field Commander C.“ eines der erfolgreichsten Karlsruher Bandprojekte der jüngsten Jahre initiierte, hat Funk, Jüttner, Geigerin und Mandolinenspielerin Heike Wendelin, Schlagzeuger Frank Schäffner und Gitarrero Oli Grauer auf die Spur geführt.

Auch wenn Frontmann Funk erklärtermaßen gefühlsmäßig bisweilen schwer „off the track“ sein mag, musikalisch ist die Band voll auf dem Gleis. „Lasst doch mal dies weg“ oder „konzentriert Euch doch mal darauf“ vermittelte Ableiter seinen Schützlingen und griff bereits im Proberaum behutsam in die geprobten Arrangements ein. Dadurch schuf er Platz für das Wesentliche und setzte mit Patrick Damiani als Tontechniker die rechten Schlaglichter, die die aktuellen Songs aufgeräumt wirken und geradezu erstrahlen lassen. So wie beim düsterfolkigen „Good enough for now“, wo die Band die zweite Hälfte des Sechsminüters rein instrumental vier Akkorde sich selbst ausladend repetiert, dass es einem schier die Kehle zuschnürt.

Auch wenn Pete Jay, der sich auf den vorangegangenen eher als Geschichtenerzähler gefiel, diesmal als Songschreiber gewiss nicht von guter Laune beflügelt scheint, so ist „Promises“ doch alles andere als eine Heulsusen-Platte geworden, dafür ist seine Kapelle viel zu vital und eben bestens in Szene gesetzt. -jf

Weiterführende Links

Weitere Infos

WEITERE ARTIKEL

Musik

Querbeet

Querbeet
Bild: Abekejser

Abekejser

Jazz Electronica auf der Höhe der Zeit > Schwere Hip-Hop Beats treffen auf knarzende Synthie-Sounds, verhallte Rock-Gitarren und einen raumfüllenden Bass. Heraus kommt ein höchst tanzbarer Cocktail zwischen Jazztronica und Neo-Soul, mit eingängigen Melodien und komplexen musikalischen Strukturen....
Querbeet
Bild: Antilopen Gang

Antilopen Gang

Die Rapper Panik Panzer, Koljah und Danger Dan tanzen seit ihrem Debütalbum „Spastik Desaster“ von 2010 aus der Reihe und würzen ihre Rap-Songs mit einer ordentlichen Prise Punkrock. Im Gegensatz zu anderen Gangs beansprucht die Antilopen Gang kein bestimmtes Territorium, jedoch hat auch sie gangtypische...
Querbeet
Bild: Ítalo Caramuru

Ítalo Caramuru

Brasilianische Lebensfreude > Der Sänger, Gitarrist und Komponist Ítalo Caramuru hat seine Wurzeln im Nordosten Brasiliens. Geboren auf der Insel São Luis hat er in Karlsruhe seine neue Heimat gefunden. Temperamentvoll, musikalisch und voller Energie, spielt der auch als Bandleader von „Forró de...
Querbeet
Bild: David Gazarov Trio

David Gazarov Trio

Als Ende 2011 Jacques Loussier seine Konzertreise kurzfristig absagen musste, gelang es dem aus Baku stammenden und in Zagreb wohnhaften deutschen Jazz-Pianisten David Gazarov in Windeseile, die Fans für sich zu gewinnen. Seit 2013 hat der atemberaubende Pianist, der sowohl in der Klassik als auch im...
Querbeet
Bild: Erika Stucky

Erika Stucky

Trotz ihrer Jodelkunst wird es Erika Stucky wird wohl kaum je in den "Musikantenstadel" schaffen. Denn bei Stucky trifft Jodel auf Soul und der Blues verbindet sich mit einer Art von alpinem Voodoo. Mit dem aktuellen Programm kehrt Stucky zu ihren musikalischen Wurzeln zurück, zu den amerikanischen...
Querbeet
Bild: Field Commander C

Field Commander C

Klappe Auf präsentiert: The Songs Of Leonard Cohen > Hallelujah: Die Poesie und die Musik von Leonard Cohen haben nichts von ihrer Strahlkraft verloren. Die Magie des Werkes des vor fünf Jahren verstorbenen Künstlers einzufangen und die Fans auf eine besondere Zeitreise mit den Texten und Liedern...
Querbeet
Bild: Godspeed You! Black Emperor

Godspeed You! Black Emperor

Das Kollektiv aus Montréal, das sich ästhetisch und politisch dem Anarcho-Punk verpflichtet fühlt, aufgrund seiner ausufernden Klanglandschaften aber in der Schublade Post-Rock gelandet ist, meldet sich zurück mit einem Soundtrack zu unserer Zeit und einer Welt, um die es nicht gut bestellt ist....
Querbeet
Bild: KUF

KUF

Was die Berliner Cut-Up-Techno- und Electronic-Kraut-Band völlig einzigartig macht, ist, dass sie ihre Musik um Vocals herum aufbauen, aber weit und breit kein Sänger zu sehen ist. Alle Stimmelemente basieren auf selbst aufgenommenen Samples, die Keyboarder Tom Schneider in Echtzeit wie ein Instrument...
Querbeet
Bild: Mackefisch, Diana Ezerex und Flori Wintels

Mackefisch, Diana Ezerex und Flori Wintels

Wenn zwei Leute gleichzeitig Klaviertasten, Gitarrensaiten, einen Steppschuh, eine selbstgebaute Koffer-Bassdrum und viel Klimbim bedienen und dabei zweistimmig singen können - dann sollten sie das auch tun. Das finden Lucie Mackert und Peter Fischer und touren nun eben mit wilden, poetischen und bitterbösen...
Querbeet
Bild: Metal mal anders

Metal mal anders

Zwei außergewöhnliche Metalbands stehen an diesem Abend auf der Bühne des Longhorn: Katatonia (Foto) aus Schweden spielen eingängigen, sehr melodischen Death Doom/Dark Metal mit Progressive Rock-Einflüssen. Obwohl die schwedische Band schon seit dreißig Jahren existiert und sich eigentlich eine...
Querbeet
Bild: Philipp Marx

Philipp Marx

Als "ehrliches Handwerk von sechs Saiten und seiner Meinung", so bezeichnet der Allgäuer seine Kunst, Lieder zu machen. Lieder über Deppen, Mathe, die USA oder die ganze Welt. Er vertone "seinen lyrischen Senf gezupft, geschlagen, aber stets gerührt", heißt es über den Musiker, der sein Debütalbum...
Querbeet
Bild: Stahlzeit

Stahlzeit

Konzerte von Rammstein sind rar und schnell ausverkauft. Wer keine Lust hat, auf einen Auftritt der Originale zu warten, aber dennoch Lust auf Neue Deutsche Härte, brachiale Beats, tonnenschwerer Riffs und provokante Texte eingebettet in einer spektakulären Pyroshow hat, sollte das Konzert der Rammstein-Coverband...
Querbeet
Bild: The Bohemians

The Bohemians

Die Hits von Queen > Die britische Tributeband The Bohemians lässt den Mythos der legendären Band Queen in einer fulminanten Bühnenshow noch einmal aufleben. Sie präsentieren live die größten Hits von Queen aus der Anfangszeit bis zum „Spätwerk“, von Discoklassikern bis hin zu Rock-Balladen....

MELDUNGEN

Göttinnen des Jugendstil

Bild: Göttinnen des Jugendstil
Ihre Locken winden sich zu Ranken, ihre feingliedrigen Körper formen sich zum Vasendekor. Sie symbolisieren den Frühling und die Natur, sind mal Furie, mal Hexe, repräsentieren ein idealisierendes, an die Antike und Byzanz angelehntes Schönheitsideal oder den Aufbruch in die von Sportlichkeit und...

weiterlesen

Field Commander C

Bild: Field Commander C
Klappe Auf präsentiert:

The Songs Of Leonard Cohen > Hallelujah: Die Poesie und die Musik von Leonard Cohen haben nichts von ihrer Strahlkraft verloren. Die Magie des Werkes des vor fünf Jahren verstorbenen Künstlers einzufangen und die Fans auf eine besondere Zeitreise mit den Texten...

weiterlesen