Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Kunst, Ausstellungen Ausstellungen

 

Tradition und Aufbruch

Bild - Tradition und Aufbruch
Das Karlsruher Kunstgeschehen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs bis 1960 beleuchtet die Ausstellung mit facettenreichem Einblick in individuelle Positionen. Als die schwer kriegszerstörte Karlsruher Kunstakademie ihren Lehrbetrieb 1947 wieder aufnahm, war ihr Motto „Tradition als Verpflichtung“: Das Lebendige und Schöpferische sollte dort wieder maßgeblich sein, wo 1933 Professoren „aus kunstpolitischen Gründen“ entlassen worden waren. Mit der Wiedereinsetzung von Karl Hubbuch und Wilhelm Schnarrenberger sowie Berufungen von Erich Heckel und Otto Laible knüpfte die Akademie an ihre Wurzeln und an die Klassische Moderne an. Schnarrenberger hielt in zahlreichen Motiven die Nachkriegszeit in Karlsruhe bildlich fest, 1952 malte er den Karlsruher Bahnhof im frühen Morgenlicht, eine fast menschenleere Bahnsteighalle mit der beschädigten Eisenkonstruktion des Schutzdaches - doch wird hier weniger die Erinnerung an Krieg und Zerstörung beschworen, das Gemälde gibt vielmehr die atmosphärische Stimmung der winterlichen Morgenstunde wieder. Die Haltung, die vom NS-Regime abgebrochene Tradition aufzunehmen, kennzeichnete die gesamte Karlsruher Kunstszene der Nachkriegszeit, die hier freiberuflich tätigen Künstler blieben größtenteils einer gegenständlich-figurativen Bildsprache verbunden. Neue Impulse gab HAP Grieshaber, der 1955 als Nachfolger Heckels nach Karlsruhe kam; er begeisterte seine Studierenden für aktuelle Positionen der internationalen Avantgarde, aus seiner Klasse ging die Neue Figuration hervor, zu deren bedeutendsten Vertretern Künstler wie Horst Antes und Walter Stöhrer zählen.

> Städtische Galerie Karlsruhe, Lorenzstraße 10, 20. Juli 2019 - 19. Januar 2020, Mi-Fr 10:00-18:00 Uhr, Sa+So 11:00-18:00 Uhr.

Städtische Galerie Karlsruhe

Lorenzstr. 27

76135 Karlsruhe

0721 / 1334401

| Infos

WEITERE ARTIKEL

Kunst, Ausstellungen

Ausstellungen

Ausstellungen
Bild: 20 Jahre Museums-PASS-Musées

20 Jahre Museums-PASS-Musées

Es ist eine trinationale Erfolgsgeschichte: Der Pass für 332 Museen in drei Länder feiert am 1. Juli 2019 ihren zwanzigsten Geburtstag und zudem wird der Besuch des außerirdischen Maskottchen Maarsi erwartet. Ein Jahr lang kann man mit dem Pass Museen auf französischer Seite in Lothringen, im Elsass...
Ausstellungen
Bild: „Offene Horizonte“

„Offene Horizonte“

Schätze zu Humboldts Reisewegen zeigt die Ausstellung mit Texten, Bildern, Messinstrumenten, vielfältigen Artefakten und Schmuckstücken, die damit ein detailreiches Bild der Forschungsreisen und Lebensorte des großen Naturforschers und Kosmopoliten Alexander von Humboldt zeichnet. Zwei große Expeditionen...
Ausstellungen
Bild: Durlach: Der Turmberg ruft!

Durlach: Der Turmberg ruft!

Der 256 Meter hohe Turmberg und seine touristische Erschließung seit dem 19. Jahrhundert, unter anderem durch den Bau von Gaststätten, steht im Zentrum der Schau mit vielfältigen Ausstellungsstücken. Sie spannt den Bogen von der Entdeckung des Turmbergs als Ausflugsziel bis zur heutigen Nutzung und...
Ausstellungen
Bild: Landpartien Nordschwarzwald

Landpartien Nordschwarzwald

Das Weltbad Baden-Baden, das geschichtsträchtige Rastatt mit dem wildromantischen Murgtal, das beschauliche Ettlingen samt Albtal und Durlach mit seinem Turmberg sind seit Beginn des 19. Jahrhunderts Ziel von Reisenden und Ausflüglern. Museen an diesen vier Orten widmen sich in einem gemeinsamen Ausstellungsprojekt...
Ausstellungen
Bild: Nooshin Shafiee

Nooshin Shafiee

Zwischen Licht und Finsternis > Die digitalen Fotografien von Nooshin Shafiee stellen Alltägliches, das im Zwielicht der schwindenden Nacht aufgenommen wurde, pointiert zur Schau. Verborgenes tritt ins Licht, Sichtbares hingegen ins Dunkel - eines der Stilmittel, das in der zeitgenössischen Kunst Irans...
Ausstellungen

Phänomen Universum

Utopie und Wirklichkeit des Universums beleuchtet diese Ausstellung: die wissenschaftliche Erforschung des Weltraums und die ungebrochene Sehnsucht nach dem unermesslichen Kosmos stehen gleichermaßen im Blickpunkt. Naturwissenschaftliche Phänomene und Erkenntnisse werden erläutert, Besucher können mit einer VR-Brille einen Raketenstart als Astronaut erleben, in den Weltraum fliegen und auf dem Mond landen. Astronomische Beobachtungen der alten Ägypter und Griechen sind ebenso Thema wie Science-Fiction...
Ausstellungen
Bild: Schein oder Sein

Schein oder Sein

„Der Bürger auf der Bühne des 19. Jahrhunderts“ ist der Untertitel der Schau zum 10-jährigen Bestehen des Baden-Badener Museums für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts, und tatsächlich ist auf Atelierfotografien jener Zeit nicht immer leicht zu erkennen, ob sich ein Schauspieler in seiner...