Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 01.2006
Musik Querbeet

 

African Footprints

> Do 26. Jan., 18.30 Uhr und 21 Uhr, > Fr 27. Jan., 20 Uhr Konzerthaus, Karlsruhe

Bild - African Footprints
„Furios getanzte Geschichte Afrikas“ oder „Kitschical“, während die Meinungen der Kritiker schon einmal auseinandergehen, ist sich das Publikum einig. Jubel und Standing Ovations begleiten die aufwändige südafrikanische Mischung aus Musical, Tanzrevue, Trommelkonzert und Theaterstück, die seit ihrer Premiere im Jahr 2000 weltweit Millionen von Menschen begeisterte. Allzuviel Politik und kritische Inhalte darf man bei diesem Querschnitt durch die afrikanische Menschheitsgeschichte nicht erwarten. Der englische Produzent und RegisseurRichard Loring setzt vor allem auf Optimismus und Lebensfreude. 30 Tänzer, Sänger und Musiker begeben sich auf eine Zeitreise, von den Ursprüngen in der afrikanischen Steppe über Sophiatown der 30er Jahre bis hin zum Fußballstadion. Zu Trommelrhythmen betritt der erste Mensch Afrika und hinterlässt seine Fußspuren im Sand. Er wird zum Krieger und Jäger, behauptet sich in Stammesfehden. Saxophonklänge mischen sich unter die archaischen afrikanischen Instrumente und Markieren den Aufbruch ins Sophiatown der 30 Jahre, das mit einer Tap-Dance Einlage zu Jazzklängen aufwartet. Eine artistisch anmutende Kampfszene und ein Step-Tanz-Battle in Gummistiefeln sowie eine Fußballchoreografie als Hommage an die Fußballvernarrtheit der Südafrikaner (die ja 2010 mit der ersten Fußball-WM auf afrikanischem Boden belohnt wird), sind weitere Zutaten im bunten Afrika-Reigen.



Weiterführende Links

Weitere Infos