Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 06.2010
Verschiedenes Meldungen

 

Für die Ohren im Freien

OpenAir Musik

Bild - Für die Ohren im Freien
Hardcore-Wunderland > Nationale Größen bietet das New Noise Festival 2010. Seit fünf Jahren steht das Festival für volles Programm bei freiem Eintritt. Es gibt keine Zäune, keine Kontrollen, dafür aber Sofas auf den Wiesen und Musik ohne Ende. Ein kurzer Programmüberblick im Telegrammstil: Comrade (Florida, Hardcore-Screamo), Celeste (Brachialer Hardcore aus Lyon), Kaishakunin (Kaiserslautern), (No Turning Back (Holland, Hardcore) ebenso wie Black Friday (aus dem Rihrpott), Ritual (Hope Conspiracy Hardcore), Alpinist (Screamo-Hardcore aus Münster), Planks (düsterer und dreckiger Hardcore-Doom), Sailing On (emotional und dunkel), Ende/Aus (Hardcore im Stil der 90er), Elude The End (härterer und metallischer Hardcore), Black Xion, The Escape Of Eliza (Emo Hardcore Rock). Neben der hartmusikalischen Vollbedienung gibt es u.a. eine Songwriterbühne, eine Ausstellung mit Siebdrucken und einen Skateconest. Im Zirkuszelt u.a.: Tom Mess, ein “routinierter und menschlicher Folk-Songwriter mit Attitude!” und CPU. Dahinter stecken Chris Marmann von Mount Caldera & Jochen vom Soundtruck - die Elektro & Noise Nerds > Sa., 26.6., 13 Uhr, Gelände Juze Durmersheim



Musikalisches Erlebnis-Wochenende > Hochkarätige Bands bietet das Polterplatz Open Air in Bad Wildbad. Die Topacts des Freitagabends sind zwei Bands aus Freiburg: „Pigeon Toe“ sind der Phönix aus der Asche der Bands Fear my Toughts und Mongouse, die beide schon europaweit auf Tour waren. A5 Richtung Wir haben sich dem Punkpop verschrieben haben, und zum Schluss wird die New Noize Crew Rock der härteren Gangart auflegen. Am Samstag geht es ab 17 Uhr live weiter. Headliner am Abend sind Nevermind mit deutschem Punkrock. Danach gibt es eine düster, wavige Stimmung mit den Karlsruhern „Shy Guy at the Show“. www.polterplatz.de. > Fr., 25.6., ab 19 Uhr und Sa., 26.6., ab 17 Uhr, Jugendzeltplatz Christophshof, Bad Wildbad, es gibt einen Fahrdienst zwischen Bahnhof und Festivalgelände.


Fr 25.06.10 ab 19.00 Uhr - Parkplatzfest
mit zwei Live-Bands - Willy-Andreas-Allee, Karlsruhe - www.parkplatzfest.net


Fr 25.06 - So 27.06.10 Hafen-Kultur-Fest
Bands verschiedener Musikrichtungen – Rheinhafen Karlsruhe – www.hafen-kultur-fest.de


Sa 26.06.10 ab 11.00 Uhr – Fest der Völkerverständigung
kultureller Austausch von 60 Vereinen und Organisationen– Marktplatz Karlsruhe - www.kalender.karlsruhe.de


Sa 26.06.10 ab 15.00 Uhr - Usta-Uni Sommerfest
Bands verschiedener Musikrichtungen – Forum und Mensa des KIT - www.usta.de


AKK Sommerfest >Rund um das Alte Stadion auf dem Campus gibt es vom 5.-10.Juli DJs, Live-Musik, Kleinkünstler und Filme zuhauf, Tänze sind ebenfalls vorgesehen.
Willige Tänzer können am Mi 7. um 20 Uhr auf dem fackelbleuchteten Vorplatz ihre ekstatische Kreise ziehen. Ab Freitag gibt es dann was auf die Ohren: Von einer Open- air- Bühne werden in zwei Tagen acht Bands unterschiedlichster Stilrichtungen die Zuhörer aufs Angenehmste verwirren.
Dabei sind am 9. akustische Punkrocker (Der Katze und die Hund), Metal meets Gogol Bordello-Style (Gasmac Gilmore) , Techno Breakbeats, Punk, Jazz und World Music gerührt und geschüttelt (Guts Pie Earshot) und Deutschrock (Bosse).
Am 10. gibt es Local Heroes: Full Spin mit Sängerin Stefanie Spingies machen Rock mit einem gewissen Maß an Pop-Appeal. Geradlinige Songs, die man beim ersten Hören kappiert. Chuzpa lässt sich nicht so leicht einordnen, aber „rockiger Punkrock“ kommt wohl am nächsten. Oralapostel wollen den Kinderpunk salonfähig machen und das bedeutet, albern zu sei , und Spass zu haben. Frog Farm sind eine „lustig groovende Ska- und Reggae Combo“die auch den Mut zu Eigenkompositionen haben.
Mo., 5.7. bis So., 10.7. KIT - formerly known as Uni, rund ums Alte Stadion, Paulckeplatz 1. Infos und gesamtes Programm unter www.akk.org/sonder/sommerfest


Mikado-Sommerfest > Bei freiem Eintritt spielen zwei Live-Bands, dazu gibt es ein Kinderprogramm, die Clownin Rolina, den Mikadochor und Mikado-Kinderchor sowie Flohmarkt. Foc o´Locos spielen Folk im weiteren Sinne, Musik mit traditionellen Wurzeln aus dem alten Europa mit örtlichen und zeitlichen Ausreißern sowie eigene Arrangements, die sich ständig ändern. Weiterhin tragen sie auch eigene Kompositionen, vor. Eingesetzt werden Quer- und andere Flöten, Saxofon, Akkordeon, Gitarren, Bass, Geige, Klavier, Percussion, Bodhran, Tin-Whistle und Gesang. Cafecover interpretieren bekannte und weniger bekannte Rock, Pop, Disco und Jazzsongs aus den letzten Jahrzehnten. Die Drei-Mann-Studentenband wird von einem föhnenden Bläsersatz ergänzt.” > Sa 17. Juli, Kulturhaus Mikado, Kanalweg 52, KA , 15 Uhr


Z10-Sommerfest > Zwei Tage lang wird bei freiem Eintritt gefeiert. Am Freitag spielt u.a. Skatepunkt mit Starbax . Samstags spielen Le grand Uff Zaque Drum & Bass Jazz und die Band She´s All That. > Fr 2.7.+Sa 3.7., Z10, Zähringerstr.10, KA, 19 Uhr


Baden Badener Sommernächte > Bei dem kulinarisch-musikalischen Treffpunkt gibt es drei Tage lang in Zusammenarbeit mit SWR4 ein buntes Programm, u.a. das Schlagerfestival am Sonntag ab 14 Uhr und die Genesis und Phil Collins Coverband Phil am Sonntagabend. > Fr 2.7. 16 Uhr, Sa 3.7. +So 4.7. 11 Uhr, Kurpark Baden-Baden


Happiness Festival > Die Hauptgruppen bei dem Open Air Festival in Straubenhardt sind am Freitag Blumentopf und am Samstag Emil Bulls sowie ein zu Redaktionsschluss noch geheimer Topact. Dazu spielen natürlich noch viele weitere Bands. Wer vernünftigerweise ohne Auto kommen will – es gibt Busshuttles. > Fr 16.+Sa 17.7., 19 Uhr, Straubenhardt, www.happiness-festival.de