Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 05.2009
Verschiedenes Meldungen

 

Open Airs

Hoepfner Burg, Marktplatz, Horbach-Park

Bild - Open Airs
Hoepfner Burgfest > 30.000 Besucher jährlich sind ein deutliches Zeichen für die Beliebtheit des alljährlichen Festivals im Brauereigelände. Auch dieses Jahr spielen - bei weiterhin freiem Eintritt - über Pfingsten die unterschiedlichsten Bands auf drei Bühnen in den Höfen der Brauerei. Am 29. bietet Teddy Schmacht ab 18.30 Schlager im Oberen Hof, und ab 19 Uhr rocken SheeRocks im Unteren Hof. Am 30. geht’s im Oberen Hof um 16.30 los mit Willenlos, gefolgt von Harald Krüger. Auf der großen Bühne heizen um 17.30 Uhr Acoustic Diaries ein, und um 20 Uhr garantieren die NDW-Fans von Knutschfleck für Stimmung. Sonntags spielen ab 11.30 Suite 16, die Bajazzo Bigband und die Moonlights im Oberen Hof, auf der Hauptbühle heizen ab 14 Uhr Cool Breeze, Centerford und die bewährten Me and the Heat ein. Der Pfingstmontag beginnt um 11.30 mit Acoustic Soul, gefolgt von den Grombachern, im Unteren Hof spielen 12 Uhr Lalena Katz und 15.30 Uhr die Seán Treacy Band. Fr, Sa+So spielen außerdem ab 21 Uhr unten im Schalander Souper Trouper die Hits von Abba. Dazu gibt es wieder Kinderprogramm, Brauereibesichtigungen, Kulinarisches von 12 Hoepfner-Gastronomen und natürlich auch viel Bier.
> 29.5.-1.6., Hoepfner Brauerei, Haid-und-Neu-Str.18


„Blues goes East“ > Zum dritten Mal bringt der Verein Hand in Hand ein internationales Bluesfestival auf dem Karlsruher Marktplatz an den Start, wobei sich der Blick wiederum auf die hervorragende Bluesszene des östlichen Europas richtet. Schau Pau Acoustic Blues aus Polen eröffnen mit Stimmen und zwei akustischen Gitarren den Konzertreigen. Anschließend tritt die international besetzte Band der österreichischen Sängerin und Gitarristin Katie Kern auf, in der der berühmte slowakische Kontrabassist Jan Jankele die tiefen Saiten zupft. In ihrer Heimat Kultstatus genießt die Krupka Blues Band aus Bulgarien, deren Sänger Kamen "Katsata" Doitchinov von Blues über Jazz, Soul oder Hard Rock alle Register zieht. Ihren Ruf hat die Band nicht zuletzt aufgrund ihrer sehr politischen und sozialkritischen Texte, die sie mit mitreißendem Blues und Boogie untermauert. Die abschließende Session beendet gegen 22 Uhr einen bluesgetränkten Tag.
> 23.5., Marktplatz Karlsruhe, ab 16.30 Uhr, Eintritt frei


Musik-Frischeabteilung > Radiosender werben ja gerne mal mit den neuesten Hits auf ihrer Welle. Wer aber wirklich hören will, was neu ist, der geht zu den Bandcontests, wo die Newcomer losrocken. Musik von morgen gibt’s zum Beispiel beim „Ettlinger Bandcontest“ auf der Seebühne. 10 Schulbands aus und um Ettlingen kämpfen um die Chance, beim Ettlinger Open Air-Festival „Rock in der Kaserne“ mitzumischen. Abschließend gibt’s Eisenhartes beim Ettlinger Bandcontest: die Metal-Rocker „Demorian“ zeigen als Sieger aus dem Vorjahr den Neulingen, was Sache ist. NCM
> Fr 15.05., Horbachpark auf der Seebühne, Ettlingen, 16.30 Uhr