Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 05.2007
Verschiedenes Filme

 

Filme aus Europa

Bild - Filme aus Europa
Im Rahmen der Europa-Woche zeigt das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (Moltkestraße 64) vier europäische Filme in Originalsprache. Der Deutsch-Englische Freundeskreis präsentiert am 8. die sehr britische Komödie „Clockwise“ (die in Deutschland unter dem Titel „Recht so, Mr. Stimpson“ lief. Ex-Monty Python John Cleese spielt den Schuldirektor Brian Stimpson, einen Pünktlichkeitsfanatiker, der auf dem Weg zur Direktorenkonferenz, die er als Vorsitzender leiten soll, von einem Schlamassel in den anderen kommt. Ärger mit der Polizei und Verlust der Kleider inbegriffen. Das ist sehr vergnüglich. Gar nicht in Deutschland zu sehen war der Debütfilm der spanischen Regisseurin Iciar Bollain „Hola, estas sola´“, was ja wohl „Hallo, bist du allein´“ heißt. Die Deutsch-Spanische Gesellschaft lädt am 9. ein an der ungewöhnlichen Spanienreise der beiden unternehmungslustigen Freundinnen Nina und Trini teilzunehmen. „Novecento“ (1900) war der großangelegte Versuch von Bernardo Bertolucci die italienische Geschichte aus klassenkämpferischer Sicht zu interpretieren. Herausgekommen ist ein Unikum, Starkino mit marxistischem Anspruch. Die Hauptrollen spielen Gerard Depardieu und Robert de Niro. Leider ist am 10. nur der zweite Teil zu sehen. Mitveranstalter ist die Deutsch-Italienische Gesellschaft. Das Centre Culturel Franco-Allemand hat den Film „L´Enfant“(Das Kind) des belgischen Brüderpaares Jean-Pierre und Luc Dardenne als seinen Beitrag am 11. ausgewählt. Es ist die ergreifende Geschichte des Stromers Bruno, der kaltblütig sein eigenes Baby Kinderhändlern überläßt. Erst später wird ihm klar, was er angerichtet hat, und er durchlebt eine schmerzhafte Läuterung. Veranstaltungsbeginn ist jeweils 20 Uhr. Der Eintritt ist frei! - ko