Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 12.2014
Musik Querbeet

 

Film: Kofelgschroa.

Frei. Sein. Wollen

Bild - Film: Kofelgschroa.
Filme wie „Heimatklänge“ oder „Sound Of Heimat“ haben in den vergangenen Jahren durchaus exotisch wirkende heimische Musiktraditionen dokumentiert und herausgestellt. Mit zwei Dokumentarfilmen greift die Kinemathek im Dezember unter dem Motto „Volxmusik“ das Thema authentischer Heimatklänge und deren zeitgenössische Überlieferung auf. Auf „Hard Soil“ über die Wurzeln der amerikanischen Musiktraditionen (2., 6., 9.) folgt nun der Blick nach Oberammergau. Von hier stammen vier junge Männer, die ab 2007 in ihrer Freizeit zunächst eher traditionelle Volksmusik spielten. Im Laufe der Jahre wurde ihre Musik immer eigensinniger, so dass sie ihre Band schließlich „Kofelgschroa“ nannten, nach dem bayrischen Wort für „Geschrei“. Die überlieferten Volksmusikweisen verbinden sie mit Jazz- und Blues-Elementen, wechselnden Rhythmen und poetisch-absurden Texten. Die Filmemacherin Barbara Weber hat diesen Prozess über drei Jahre mit der Kamera begleitet. Das Ergebnis ist nicht nur das sympathische Porträt einer ungemein kreativen Band aus Oberbayern, sondern auch ihrer selbstkritischen Suche nach einem ungekünstelten Leben zwischen Tradition und Moderne, zwischen Stadt und Land.
> am 18. um 21:15 Uhr und uch am 19. und 20., jeweils um 19 Uhr. > Kinemathek im Studio 3, Kaiserpassage, Karlsruhe,

Kinemathek / Studio 3

Kaiserpassage

76133 Karlsruhe

| Infos