Alle Artikel Kunst, Ausstellungen Kunst

Zeitenwende 1918/19

Termin nicht gefunden
Das Ende des Ersten Weltkriegs hat Europa fundamental verändert. Auch im Leben von Malern, Zeichnern und Bildhauern haben traumatische Erlebnisse in Schützengraben und Lazarett Spuren hinterlassen. Diese Künstlergeneration suchte nach Neuorientierung und schuf in großer künstlerischer Freiheit neue Ausdrucksmöglichkeiten. Die Schau „Zwischen Depression und Aufbruch“ skizziert die künstlerische Entwicklung von Karl Hofer (1878-1955) (Foto), Walter Becker (1893-1984), Karl Albiker (1878-1961) und Oskar Alexander Kiefer (1874-1938) zwischen der kulturellen Experimentierfreudigkeit und ungestillten Vergnügungssucht der „goldenen Zwanziger“ und ihrem jähen Ende durch die Weltwirtschaftskrise. Die Lebenswege der vier kreuzten sich mehrmals, auch in Ettlingen. Die Stadt beteiligt sich mit der Ausstellung am größten grenzüberschreitenden Ausstellungsprojekt zur Zeitenwende 1918/19 in Europa, das 30 Ausstellungen in Frankreich, Deutschland und der Schweiz präsentiert.  
 
> Museum Ettlingen, Schloss, Do 18. Oktober 2018 - So 28. April 2019. Mi-So 11:00-18:00 Uhr.

Museum Ettlingen

>>Schloss 46
76275 Ettlingen
 
Homepage