Alle Artikel Kunst, Ausstellungen Kunst

Igor Oleinikovs

Stille und Blut > Eine bedrohliche Ruhe geht von den Werken Igor Oleinikovs aus, ausgelöst von Technik, Farbwahl und Motiv. Der Künstler zeigt in der Ausstellung „Mündungen“ anlässlich seines 50. Geburtstages eben diese Arbeiten in der Neue Kunst Gallery. Der in Russland aufgewachsene Maler studierte in Karlsruhe und Düsseldorf und entwickelte im Laufe der Jahre eine eigene Vermischung von Malerei und Zeichnung. Inspiriert durch seine persönlichen Erfahrungen kombiniert mit Eindrücken aus zeitgenössischen Bildmedien zeigen die nur partiell ausgearbeiteten Werke eine Kombination aus gespenstischer Imagination und trister Realität. Der Einfluss des sowjetischen Regisseurs Andrei Tarkowski wird besonders in den Genrestücken deutlich, deren Stimmung stets von Gewalt und Brutalität begleitet wird, eine stille Bedrohlichkeit der Natur, der Farben und des Ungewissen.  
 
> 15. September bis 20. Oktober, Vernissage 15. September um 19:30 Uhr, Neue Kunst Gallery, Zirkel 32, Karlsruhe, Mi bis Fr 14–18 Uhr, Sa 11–14 Uhr

Neue Kunst Gallery

>>Zirkel 32
76133 Karlsruhe
 
Homepage