Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Verschiedenes Lesungen / Vorträge

 

Jim Avignon - Yi Luo -uliane Pieper

Sketchmap – Neuvermessung eines Landes

Bild - Jim Avignon - Yi Luo -uliane Pieper
Zwei Comic-Künstlerinnen und ein Comic-Künstler vermessen „The Länd“ neu und zeigen Baden-Württemberg aus ihrer eigenen Perspektive. Die seit 2007 in Deutschland lebenden Comic-Künstlerin und Illustratorin Yi Luo ist besonders für die Graphic Novel „Running Girl“ und den Animationsfilm „Night Spinnning“ bekannt. Juliane Pieper aus Stuttgart arbeitet für renommierte Verlage und Zeitungen als Illustratorin, Autorin und Grafikdesignerin.
Jim Avignon (Abbildung) alias Neoangin ist einer der vielseitigsten Künstler Deutschlands – er tritt als Musiker in Clubs auf, malt, illustriert und konzipiert. Neoangin live zu erleben, bedeutet keinen bloßen Live-Act, sondern ein dynamisches Happening aus Sound und Bühnenbild in bester Pop-Art-Tradition. Seine skurrilen und ausdrucksstarken Bilder, die er in hohem Tempo produziert und billig verkauft oder gar verschenkt, beschäftigen sich mit der Schnelligkeit der Generation Techno. Bei ihrer gemeinsamen Veranstaltung „Sketchmap – Neuvermessung eines Landes“ geht es um ganz persönliche Zugänge, ein besondere Erinnerung an einen Ort, an eine Szene oder Begebenheit auf dem Land oder in den Städten, um besondere Begebenheiten, kleine Geschichten - mal bunt, lustig, nachdenklich oder skurril (29.09./19:00 Uhr, Literaturhaus, Prinz-Max-Palais)

Literaturhaus im PrinzMaxPalais

Karlstr. 10

76133 Karlsruhe

0721 / 1334087

| Infos

WEITERE ARTIKEL

Verschiedenes

Lesungen / Vorträge

Lesungen / Vorträge
Bild: Ingrid Noll und Akzente

Ingrid Noll und Akzente

Grande Dame der Krimi-Literatur trifft auf Rockpoeten Ingrid Noll gilt als ungekrönte Königin der subtilen Schilderung des Bösen und menschlicher Abgründe. Erst mit 55 Jahren, als die Kinder aus dem Haus waren, veröffentlichte Ingrid Noll ihren ersten Krimi „Der Hahn ist tot“, der prompt zum...
Anzeige
Bild: Offerta
Anzeige
Bild: Effekte Karlsruhe