Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Verschiedenes Filme

 

DokKa

Das Dokumentarfilmfestival

Bild - DokKa
Die Dokumentation steht im Fokus des deutschlandweit einzigartigen Festivals: Neben einem umfangreichen Filmprogramm werden vom 25. bis 29. Mai 2022in der Kinemathek auch Hördokumentationen sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten.

Die meisten Termine der Vorführungen standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest, können aber zeitnah unter dokka.de oder kinemathek-karlsruhe.de eingesehen werden.
Wie bemisst man die Schönheit einer Landschaft? Wie die eines ganzen Landes? Wie und wozu lassen sich subjektive Eindrücke in objektiv statistisch vergleichbare Daten wandeln? Diesen Fragen geht Marco Kugel, der an der HfG studierte und zum Gespräch anwesend sein wird, in seinem Film „Die Karte der Schönheit“ auf den Grund. In ihrer Dokumentation „Anima – Die Kleider meines Vaters“ erzählt Regisseurin Uli Decker eine wahre Geschichte über Familiengeheimnisse, Geschlechterfragen und die Wirrungen der Liebe als Achterbahnfahrt durch animierte und dokumentarische Bilderwelten. Uli Decker wird bei der Vorführung anwesend sein. In ihrem Dokumentarfilm „Köy“ porträtiert Serpil Turhan, die an der HfG lehrt, Kurdinnen aus drei verschiedenen Generationen. Über drei Jahre hinweg hat die Filmemacherin intensive Gespräche mit Neno, Saniye und Hêvîn geführt, die tiefe Einblicke in deren Gefühle und Gedanken geben.

Vor dem Hintergrund der politischen Veränderungen in der Türkei erzählt „Köy“, welche Entscheidungen die drei Frauen für sich treffen und wie das Leben darauf antwortet. Die Hördokumentation „Smilie. Leben auf dem Alexanderplatz“ begleitet den obdachlosen Smilie, für den seine Clique am Berliner Alexanderplatz seine Familie ist (26.05./18:30 Uhr). Die Autoren des Features Julia Illmer und Massimo Maio stehen für ein Gespräch zur Verfügung.- kaho
> Kinemathek, Kaiserpassage, Karlsruhe

Das Dokka-Programm:
dokka.de

Kinemathek / Studio 3

Kaiserpassage

76133 Karlsruhe

| Infos

Weiterführende Links

Weitere Infos

WEITERE ARTIKEL

Verschiedenes

Filme

Filme
Bild:  Peter von Kant

Peter von Kant

François Ozons „Peter von Kant“, der die diesjährige Berlinale eröffnete, ist eine Hommage an den Filmemacher Rainer Werner Fassbinder. Aus der lesbischen Liebesgeschichte des Originals hat Ozon in seiner Adaption von Fassbinders „Die bitteren Tränen der Petra Kant“ eine schwule gemacht....
Filme
Bild: Into The Ice

Into The Ice

In seinem Dokumentarfilm „Into The Ice“ begleitet der dänische Filmemacher Lars Ostenfeld drei Wissenschaftler dabei, wie sie im Eis eine Antwort auf die Frage finden wollen, was unsere Vergangenheit und unser Klima uns über unsere Zukunft sagen kann. Mit ihren bahnbrechenden Forschungen tragen...
Filme
Bild: Weinprobe für Anfänger

Weinprobe für Anfänger

Jacques (Bernard Campan), ein mürrischer Mitfünfziger und schon viel zu lange Single, betreibt einen kleinen Weinladen und pflegt zu seinen Weinen eine innigere Beziehung als zu Menschen. Die charmante Hortense (Isabelle Carré) hat zwar ein großes Herz, aber niemanden, mit dem sie es teilen kann...
Anzeige
Bild: Offerta
Anzeige
Bild: Effekte Karlsruhe