Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Verschiedenes Filme

 

dokKa-Festival 8

Bild - dokKa-Festival 8
Die Vielfalt des Dokumentarischen steht auch bei der 8. Ausgabe des dokKa-Festivals, das in diesem Jahr vom 14. bis 19. September in der Kinemathek Karlsruhe stattfindet, im Fokus. Neben einem umfangreichen Filmprogramm werden auch Hördokumentationen und dokumentarische Installationen geboten. Ein Teil des Programms wird nicht nur im Kino präsentiert, sondern ist auch ab der Eröffnung bis eine Woche nach Festivalende zusätzlich über dokka.de zugänglich.


Eröffnet wird das Festival mit dem Film „Walchensee Forever“ von Janna Ji Wonders, in dem die Regisseurin die Geschichte ihrer Familie über die Zeitspanne eines ganzes Jahrhunderts erzählt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Perspektive der Frauen, von denen jede auf ihre Weise den patriarchalen Strukturen ihrer Zeit trotzt. Die Regisseurin wird im Anschluss an den Film für ein Gespräch zur Verfügung stehen (14.09./19:00 Uhr). Am darauffolgenden Tag ist u.a. „Berlin To Bombay“ (Foto) von Marco Hülser und Daniel Popat zu sehen, der zwischen Dokumentation und Fiktion pendelt. Der Film erzählt von Abu Chaka Khan, der in Berlin lebt und sich als nächsten Superstar des Kinos sieht. Als sich der Erfolg in Deutschland nicht einstellen will, reist er in Richtung Bollywood (15.09./21:00 Uhr). Die Hybris eines mächtigen Mannes wird in „Taming The Garden“ von Salomé Jashi thematisiert: Der ehemalige Premierminister von Georgien kauft alte, bis zu 15 Stockwerke hohe Bäume und verpflanzt sie in seinen privaten Garten (16.09./20:00 Uhr).

„Nemesis“ von Thomas Imbach dokumentiert den Abriss des architektonisch einzigartigen Güterbahnhofs in Zürich, der Platz machen soll für den Bau eines Gefängnis- und Polizeizentrums (17.09./20:00 Uhr). In „Anmaßungen“ von Chris Wright und Stefan Kolbe über einen verurteilten Sexualstraftäter mischen sich Rechercheaufnahmen, nachgestellte Szenen und Protokolle mit Interviews (18.09./17:00 Uhr). Das Dokumentarfestival schließt am Sonntag mit der Preisverleihung und der Wiederholung des Gewinnerfilms (19.09./20:30 Uhr).

Zum ersten Mal sind in diesem Jahr zwei Arbeiten des Festivalprogramms zusätzlich im Open-Air Kino zu sehen. Im Rahmen von „Toujours Kultur“ werden auf dem Gelände des Alten Stadions das Hörstück „Das Mädchen das vom Himmel fiel“ von Renate Maurer und das Tanzstück „Wenn es Liebe wäre“## von Patric Chiha präsentiert (19.09./19:00 Uhr). Das ist lediglich ein kurzer Ausschnitt aus dem Programm, weitere Einzelheiten unter: www.dokka.de
kaho

> Di 14. September bis So 19. September 2021, Kinemathek, Kaiserpassage, Karlsruhe
und AKK/Altes Stadion, Paulckestr. 1, Karlsruhe

Kinemathek

Kaiserpassage

76133 Karlsruhe

| Infos

WEITERE ARTIKEL

Verschiedenes

Filme

Filme
Bild: Independent Days

Independent Days

23. Internationale Filmfestspiele Karlsruhe

Von Mittwoch 10. bis Sonntag 14. April 2024 sind in diesem Jahr beim Independent Days Filmfestival in der Schauburg, deren Atmosphäre schon immer zum Gelingen beitrug, 111 Filme aus 34 Ländern zu sehen - Kurzfilme ohne Budget, Kurzfilme mit etwas größerem Budget und auch einige längere Filme. Hauptsache...
Filme
Bild: Andrea lässt sich scheiden

Andrea lässt sich scheiden

Als Robert Stadlober im Januar in Karlsruhe im P8 auf der Bühne stand, schwärmte er von dem Film und der Zusammenarbeit mit Regisseur Josef Hader. Jetzt kommt die Tragikomödie „Andrea lässt sich scheiden“ nach ihrer Weltpremiere im Panorama der Berlinale 2024 ins Kino. Schwarzer Humor in der...
Filme
Bild: Sterben

Sterben

In drei Stunden, drei Teilen und drei Perspektiven breitet Regisseur Matthias Glasner eine komplizierte Familiengeschichte aus - intensiv, persönlich und doch universell. Der Film mit Lars Eidinger und Corinna Harfouch feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb der diesjährigen Berlinale, wo er mit dem...
Filme
Bild: Evil Does Not Exist

Evil Does Not Exist

Takumi und seine Tochter Hana leben im Dorf Mizubiki in der Nähe von Tokio. Sie führen ein bescheidenes Leben im Einklang mit der Natur und schätzen die Abgeschiedenheit. Der Frieden wird allerdings gestört, als ein Unternehmen aus Tokio Pläne zum Bau einer Glamping-Anlage in unmittelbarer Nähe...
Filme
Bild: Ein Glücksfall

Ein Glücksfall

In dem romantischen Thriller, der seine Premiere 2023 auf den Filmfestspielen von Venedig feierte, schickt Regie-Ikone Woody Allen die französischen Schauspielstars Lou de Laâge, Valérie Lemercier, Melvil Poupaud und Niels Schneider in ein höchst amüsantes Labyrinth aus Zufall und Glück. Fanny...

MELDUNGEN

Pinguine, Klimarettung, Bier

Bild: Pinguine, Klimarettung, Bier
„Guter Ausblick für Wirtschaftsminister Habeck: Das Klimaziele bis 2030 ist laut Prognosen zu schaffen….Aktuell läuft es auch wegen der Rezession gut fürs Klima.“ Na also, wirtschaftlich geht es bergab, fürs Klima bergauf. Wobei: wenn man bedenkt, dass der Mensch an sich schon der größte...

weiterlesen