Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 02.2011
Kunst, Ausstellungen Kunst

 

Hans Martin Erhardt

Bild - Hans Martin Erhardt
„Ich versuche, mit meinen Augen zu denken“, sagt der 1935 geborene Maler und Grafiker, der bei Wilhelm Schnarrenberger und HAP Grieshaber studierte und bis 2001 das Institut für Bildende Künste an der Architekturfakultät der Universität Karlsruhe leitete. Die Ausstellung zeigt späte Arbeiten des heute in Baden und im Languedoc lebenden Künstlers. Erhardt schätzt die minimalistische Musik von Arvo Pärt ebenso wie die Theaterstücke von Samuel Beckett und die Gedanken Mark Aurels. „Neben Stilleben und Landschaft übt auf mich seit jeher das Trompe-l’oeil eine besondere Faszination aus, Spiel mit Schein und Irrtum, das sich aus gutem Grund nicht zu erschöpfen scheint, stellt es doch eine ausdrücklich artistische Form der Auseinandersetzung mit der Realität dar“, so Erhardt.

> 12.2. (Eröffnung 16 Uhr)-26.3., Galerie Raimund Voegtle,Karlsruhe, Waldstr. 17, Mi-Fr 14-19 Uhr, Sa 12-16 Uhr.