Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 02.2011
Kunst, Ausstellungen Kunst

 

„Home Sweet Home“

Bild - „Home Sweet Home“
Mit zwei deutlich zur PopArt affinen Künstlern eröffnet Supper sein Ausstellungsjahr. Seit er Mitte der 80er Jahre auf der documenta 8 für Furore sorgte zählt Julian Opie zu den bedeutendsten britischen Künstlern. Besonders seine minimalistischen Porträts, die mit den schwarzen Konturlinien, farbig monochromen Hintergründen sowie Punkt- und Strichkürzel für Augen, Nase und Mund an Comic-Figuren erinnern, aber die charakteristischen Gesichtszüge der abgebildeten Personen durch die plakative Vereinfachung noch deutlicher hervorheben, haben dem 1958 geborenen Künstler viel Bekanntheit eingebracht. Menschenleer dagegen sind die bilderbuchartigen Gemälde der 14 Jahre jüngeren Amerikanerin Sheri Warshauer, die mehr oder weniger wohnliche Architektur malt, die den Betrachter zu Rückschlüssen auf die abwesenden Bewohner auffordert.

> 15.2. bis 26.3., Galerie Supper, Ebertstraße 14, Karlsruhe, Di bis Fr 14-19 Uhr, Sa 12-16 Uhr, Vernissage 12.2., 18.30 Uhr

Weiterführende Links

Weitere Infos