Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 05.2007
Verschiedenes Meldungen

 

between two deaths

Festival mit Party im ZKM

Bild - between two deaths
Mit einem zweitägigen Festival mit Performances, Videovorführungen, Vorträgen, vor allem aber auch Konzerten eröffnet das ZKM seine bis in den August dauernde Ausstellung »zwischen zwei toden / between two deaths«, die von den KuratorInnen der höchst kontrovers aufgenommenen RAF-Ausstellung in Berlin 2005, Ellen Blumenstein und Felix Ensslin, erarbeitet wurde. Diese gewannen den Kölner Komponisten, Improvisator und Elektronik-Musiker Marcus Schmickler als Gestalter für ein Musikprogramm, das schwerpunktmäßig am 12. ab 20 Uhr über die Bühne rollt. Als Top-Act hat sich Schmickler mit seiner Band Pluramon selbst gesetzt, schließlich hat man mit der Sängerin Julee Cruise eine echte Diva an Bord, die durch ihre Zusammenarbeit mit David Lynch und dabei besonders ihre Präsenz als Nachtsängerin in der Serie “Twin Peaks” zum Star wurde. Ansonsten hat der unter allerlei Pseudonymen auf vielerlei Baustellen tätige Musiker diverse Kumpane aus der Kölner Gegend eingeladen, so die Domstädter Indie-Kapelle Von Spar oder die Minimal-Techno-Eminenz Thomas Brinkmann. Dazu die vielversprechenden amerikanischen Knöpfchendreher Burning Star Core oder das englisch-deutsche Kunst-Elektronik-Duo Hecker & Haswell. Am Eröffnungsabend gibt es neben musikalischen Performances unter anderem mit der guten alten Spex-Mitherausgeberin, Malerin und Performerin Jutta Koether auch Gelegenheit zum Gliederschütteln, wenn Schmicklers Karaoke Kalk-Labelchef alias DJ Strobocop das ZKM-Foyer rockt, wie es mittlerweile lange schon nicht mehr zu erleben war.

> Fr 11. und Sa 12.5., Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Lorenzstraße 19, Fr 19-3 Uhr, Sa 11-3 Uhr