Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Theater, Comedy, Show Theater und Show

 

„Oh Alpenglühn“ bis „Gottes Lebenslauf“

Musik-Komödien und TV-Stars

Bild - „Oh Alpenglühn“ bis „Gottes Lebenslauf“
Manchmal ist es gar nicht so schlecht, sich an die Wurzeln des Theaters zu erinnern und wie im Mittelalter die Schausteller und die Theaterleute über die Märkte fuhren, so begab sich das Kammertheater im Sommer pandemiebedingt mit einigen seiner Erfolgsstücke und deren Darsteller sowie einem LKW mit Bühnenbild und Technik auf große Open-Air-Tour durch Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

Stationen dieser Reise waren u.a. Kloster Schussenried, Kirchheim unter Teck, Aulendorf, das Strandbad in Meersburg am Bodensee und immer wieder der Schlossgarten in Durlach, der auch Startpunkt gewesen war. Wenn das Publikum nicht ins Theater darf, muss das Theater eben zum Publikum kommen. Die Resonanz sei hervorragend gewesen, so Intendant Ingmar Otto, die Aufführungen trotz wechselhaften Wetters gut besucht. Außerdem sei es gelungen, dem Kammertheater ein neues Publikum zu erschließen. Die Durlacher Bürgermeisterin Alexandra Ries zeigte sich jedenfalls so begeistert von den Aufführungen, dass sie dem Kammertheater auch weiterhin Freilichttheater im Schlossgarten während der Sommermonate anbot.


Ab September ist endlich wieder Theater im Theater möglich, live und vor Ort, für Geimpfte, Getestete und Genesene.
Als erste Premiere der neuen Spielzeit steht am 17. September im K1 "Oh Alpenglühn“ (Foto) auf dem Programm. Die musikalische Komödie von Mirko Bott, die eigentlich schon in der letzten, ausgefallenen Spielzeit gezeigt werden sollte, eine Kooperation mit der Comödie Dresden, wird von Nik Breidenbach inszeniert.

Als divenhafter, aber liebenswerter Schlagerstar, der sich in den Bergen eine Auszeit gönnt, um dem Stress der Stadt und mit (Noch-)Ehemann und Manager zu entfliehen ist Charlotte Heinke zu sehen, die im Kammertheater in "Höchste Zeit“ als Braut zu erleben war, ihr Gegenpart, der Hinterwäldler Poldi, auf den sie in der Alpenidylle trifft, wird von Benjamin Sommerfeld gespielt, den Kammertheater-Zuschauerinnen und Zuschauern aus dem satirischen Musical "Sarg niemals nie“ kennen. Ein turbulenter Liebesreigen zweier unterschiedlicher Charaktere beginnt.

So unterschiedlich wie die beiden Protagonisten ist auch die Musik, die sie beim Sich-Näherkommen begleitet: Frl. Menkes NDW-Hit "Hohe Berge“ ist ebenso dabei wie der "Frühlingsstimmenwalzer“ von Johann Strauss, Gittes "Ich will alles“, Andrew Lloyd Webbers "Mehr will ich nicht von dir“, "The Time Of My Life“ aus "Dirty Dancing“ und der Alpen-Klassiker "La Montanara“.


Auch die Freilichttheater-Tour läuft noch bis Oktober weiter, gespielt wird in Dobel, Landau und Malsch. Da die Besetzungen der Stücke sich nicht überschneiden würden, sei laut Ingmar Otta es aber kein Problem, dass Open-Air-Veranstaltungen und regulärer Spielbetrieb im K1 eine Zeit lang parallel laufen würden.


Im Oktober folgt die Burlesque-Komödie "Scharfe Brise – die Rettungsschwimmer vom Tit(t)isee“ von Christian Kühn. Um der drohenden Arbeitslosigkeit aufgrund sinkender Besucherzahlen zu entgehen, planen drei Rettungsschwimmer eine "Boy-lesque“-Show mit viel nackter Haut.
Ein Stück, das zu einem heißen Dauerbrenner im Kammertheater werden könnte.

Um eine romantische Hochzeit mit einer italienischen Großfamilie und spießbürgerlichen deutschen Schwiegereltern geht es im Musical "Ciao Bella – Ich heirate eine Familie“, das Ende Oktober Premiere feiern wird. Weihnachtlich und unterhaltsam mit viel Live-Musik geht es zu in der Komödie "Die Weihnachtsfeier“, die im Dezember erstmals auf dem Programm steht, im neuen Jahr kommen Krimi-Freunde bei "Achtsam morden“ nach dem Bestseller-Roman von Karsten Dusse auf ihre Kosten.

Weiter Premieren folgen mit der Komödie „Das perfekte Geheimnis“, die vielen durch die Verfilmung mit Elyas M Barek, Karoline Herfurth und Wotan Wilke Möhring bekannt sein dürfte und "Dinner Für Spinner“ von Francis Veber, dem Erfolgsautor von "Ein Käfig voller Narren“. Die TV-Stars Hugo Egon Balder und Rene Heinersdorf, die zuletzt in "Aufguss“ zusammen im Kammertheater zu sehen waren, spielen in der Komödie (ab 18. Januar) "Komplexe Väter“ zwei Väter – den biologischen und den sozialen - die unterschiedlicher nicht sein könnten, an der Seite von Jochen Busse.

Außerdem steht in der neuen Spielzeit das auf der Bühne im Freien erprobte Kinderstück "Bremen sucht seine Stadtmusikanten“ nach dem Märchen der Gebrüder Grimm auf dem Programm. „Märchen sind meist doch sehr gewalttätig und blutig, wir haben die Geschichte also etwas abgewandelt“, verrät Ingmar Otto. „Hier beschweren sich die Nachbarn wegen des Lärms, den die Tiere machen, also machen diese sich auf nach Bremen, um bei der Casting-Show "Bremen sucht die Stadtmusikanten" mitzumachen. Es war schön, mitanzusehen, wie die Kinder bei den Vorstellungen mitgemacht haben.“


Er selbst würde sich besonders auf „Gottes Lebenslauf“ mit Dieter Hallervorden freuen, so Otto weiter. Es sei ursprünglich geplant gewesen, das Stück als deutsche Erstaufführung im Kammertheater zu zeigen, es auszuprobieren, um es dann in Hallervordens Schlossparktheater in Berlin zu zeigen. Bedingt durch die Pandemie sei es nun aber genau andersrum gekommen, erst Schlossparktheater, dann Kammertheater.


Daneben wird es wie gewohnt viele Wiederaufnahmen beliebter Stücke wie „Comedian Harmonists“, „Show Must Go On“ und „Bed Of Roses“ geben.
kaho

> www.kammertheater-karlsruhe.de

Kammertheater

Herrenstraße 30/32

76133 Karlsruhe

0721 / 24133

| | Infos

WEITERE ARTIKEL

Theater, Comedy, Show

Theater und Show

Theater und Show
Bild:  Spuktheater

Spuktheater

Die Möglichkeit des Unmöglichen > Spuktheater ist eine uralte, aber leider fast vergessene Kunstform, bei der es darum geht, Spukphänomene erlebbar zu machen. Im vormaligen Kühlhaus des Alten Schlachthofs pflegt Radalou alias Ulrich Meyer diese besondere Form der Kleinkunst, in der der Zuschauer...
Theater und Show
Bild: "Gianni Schicchi"

"Gianni Schicchi"

"Gchon die Online-Premiere im vergangenen Mai begeisterte: "Live wäre viel Beifall für alle angesagt gewesen", so die Rheinpfalz über den musikalischen Spaß, den dder Einakter von Giacomo Puccini bereitet hatte. Die komische Oper rund um eine Episodenfigur aus Dantes Göttlicher Komödie handelt...
Theater und Show
Bild: "Wir sind das Klima!"

"Wir sind das Klima!"

Ölpest an Brasiliens Stränden, brennende Wälder am Amazonas, schmelzender Permafrost in Sibirien, weltweit vom Aussterben bedrohte Arten – der Mensch als Ursache des sechsten Massensterbens in der Geschichte des Planeten. Neben Corona ist der Klimawandel aktuell das beherrschende Thema in den Medien...
Theater und Show
Bild: Professor Unrat

Professor Unrat

Professor Raat, von der ganzen Stadt Unrat genannt, ist ein lebensfeindlicher, drakonisch strafender Gymnasialprofessor, der seine Schüler mit überzogenen Vorstellungen von Disziplin und Sittlichkeit tyrannisiert. Als er erfährt, dass drei seiner Schüler in der Spelunke „Der blaue Engel“ die...
Theater und Show
Bild: Ruß

Ruß

Aus der ungewöhnlichen Perspektive einer der Stiefschwestern erzählt die Karlsruher Ballettdirektorin Bridget Breiner in ihrem abendfüllenden Ballett die Geschichte von Aschenputtel. "Eine Inspiration war Gregory Mcguires „Wicked“, wo auch ein bekanntes Märchen aus der Perspektive der bösen...
Theater und Show
Bild: Sagenhafte Reise mit Mirko Sommer

Sagenhafte Reise mit Mirko Sommer

Das Monster vom Horbachsee existiert wirklich! Lange Zeit war es in aller Munde. Dass es sich dabei in Wirklichkeit um den Wassergeist Hugo Hagedorn handelt, weiß so gut wie niemand. Aber Parapsychologe Mirko Sommer ist dem Spuk aus der unergründlichen Tiefe des Horbachsees, dank detektivischem Feingefühl,...
Theater und Show
Bild: Speeddating für Senioren

Speeddating für Senioren

Sechs sogenannte Best-Agers, irgendwo zwischen 60 und 80 Jahren, drei Frauen und drei Männer, wagen den Schritt und begeben sich auf die Suche nach einem neuen Partner, einer neuen Partnerin – beim Speed Dating einer Kontaktbörse. Ob verwitwet, geschieden oder jahrelanger Single, jede und jeder bringt...
Theater und Show
Bild: Und dann gabs keines mehr

Und dann gabs keines mehr

Bereits 2019 versprühte das Jakobus Theater sanften Grusel mit Agatha Christies meistverkaufter Kriminalgeschichte und feierte mit 20 ausverkauften Vorstellungen seinen größten Publikumserfolg seit 1972. Nun hat die Amateurbühne den von Carsten Dittrich inszenierten Klassiker erneut ins Programm...

MELDUNGEN

Benefiz-Kunstauktion für aids-Hilfe

Bild: Benefiz-Kunstauktion für aids-Hilfe
Auf einer digitalen Plattform wird versteigert, aber besichtigt werden kann live vor Ort: Die Benefiz-Kunstversteigerung zugunsten der Aidshilfe mit dem Zentrum für sexuelle Gesundheit bietet wieder Werke, die viele bekannte Künstlerinnen und Künstler für die Auktion zur Verfügung gestellt haben...

weiterlesen

Sinnliche Badewelt

Bild: Sinnliche Badewelt
Das Palais Thermal ist wegen seiner einzigartigen Kombination aus historischer Bäderarchitektur und moderner Saunalandschaft eine Besonderheit in Deutschland. Im Erdgeschoss können sich die Besucher in vielen traumhaft schönen Badebereichen unterschiedlicher Größe und je nach Becken...

weiterlesen

Begrüßungspaket als Geschenk

Bild: Begrüßungspaket als Geschenk
Studienbeginn in Karlsruhe – und damit viele neue Studierende, Auszubildende und Berufsfachschüler und Berufsfachschülerinnen, die nach Karlsruhe ziehen und zum ersten Mal auf eigenen Beinen stehen.

Die Erstwohnsitzkampagne des Wissenschaftsbüros der Stadt Karlsruhe...

weiterlesen

Anzeige
Bild: Offerta
Anzeige
Bild: Erstwohnsitz Karlsruhe