Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Verschiedenes Lesungen / Vorträge

 

Spannende neue Literatur

Bild - Spannende neue Literatur
Die vier diesjährigen Literaturstipendiatinnen der Literaturförderung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg geben Einblick in ihr Schaffen: Kristina Nenninger liest aus ihrem dystopischen Debütroman „Warum läuft Kind C Amok?“, der verschiedene Perspektiven zum Amoklauf einer Schülerin bietet. Julia Rothenburg erhielt das Stipendium für ihren Debütroman „Koslik ist krank“. Tibor Schneider, geboren 1978 in Knezevo, Kroatien hat sich mit seinem Erstling „Zimt für Deutschland“ ganz der dadaistischen Kunst verschrieben. Mikael Vogel ergründet in den Gedichten und Essays seines aktuellen Bandes „Dodos auf der Flucht. Requiem für ein verlorenes Bestiarium“ das Vergangene und spürt dem nicht mehr Existierenden nach. kaho > Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, Karlsruhe, 19 Uhr

Literaturhaus im PrinzMaxPalais

Karlstr. 10

76133 Karlsruhe

0721 / 1334087

| Infos

WEITERE ARTIKEL

Verschiedenes

Lesungen / Vorträge

Lesungen / Vorträge
Bild: 27. Karlsruher Science Slam

27. Karlsruher Science Slam

Amüsant und Interessant wird es wie immer sein, wenn junge Studis, Forscherinnen und Forscher ihre eigene wissenschaftliche Arbeit vorstellen, um am Ende des Abends, der von Philipp Schrögel moderiert wird, dann vielleicht vom Publikum mit dem Titel „Master of Science Slam“ gekürt zu werden. >...
Lesungen / Vorträge
Bild: Peter Godazgar

Peter Godazgar

Krimi trifft Kabarett, wenn der Freundeskreis Karlsruhe – Halle (Saale) zu Gast im Prinz-Max-Palais ist und Peter Godazgar, der stellvertretende Pressesprecher von Karlsruhes Partnerstadt Halle (Saale) aus seinen schwarzhumorigen Kurzkrimis liest, die von skurrilen Figuren wie Einbrechern mit Hexenschuss,...
Lesungen / Vorträge
Bild: Poetry Slam

Poetry Slam

Die Karlsruher Heimstatt des vermutlich unterhaltsamsten Literaturformat der Gegenwart ist ohne Zweifel das Kohi, von wo aus die Poetenszene in die unterschiedlichsten Einrichtungen ausströmt, um dem großen Publikumsinteresse am „poetischen Rock n Roll“ und seinen einschlägigen Ritualen befriedigung...