Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 12.2011
Verschiedenes Meldungen

 

The Greyhound Bluesband

Chicago Blues als Konstante

Bild - The Greyhound Bluesband
Sie hat viele Metamorphosen hinter sich – ist aber in den 30 Jahren ihrer Existenz als Greyhound Bluesband immer ein Garant für eine traditionelle, bodenständige Auffassung von Blues geblieben: Die Basis sei – damals wie heute, der Chicago Blues, sagt Bassist Kornel Paschmann: „Unsere Jungs lieben eher die Originale als die Jungen“, betont er. Und das sind nun mal Muddy Waters, BB King oder Robert Johnson. Darum geht es vor allem im Repertoire der heutigen Greyhound Besetzung, deren Stimme seit 2007 Dieter Reuter ist. Eigene Songs oder gar Blues auf deutsch, das sei nicht ihr Ding, sagt Paschmann. „Wenn wir was neu ins Repertoire aufnehmen, dann hören wir uns das Original an – und spielen es auf unsere Weise, verändern allenfalls das Arrangement und verteilen die Soli“.
Angefangen hatte alles zusammen mit der amerikanischen Sängerin Maisha Grant, mit der die Band in den Achtziger Jahren bekannt wurde. Als Maisha 1991 ins Profilager wechselte, konnte der Rest der Band nicht mitziehen, und machte in wechselnden Bestzungen weiter, unter anderem auch mit der Uschi Bierlein, die beim Jubiläumskonzert die Maisha Grant-Ära wieder aufleben lassen wird. Dazu wird noch ein kleiner Bläsersatz dieses spezielle Konzert „anschärfen“, und zu den ehemaligen Mitgliedern, die beim Jubiläumskonzert auf der Bühne stehen werden, zählt auch Hubert Becker, der schon vor Maisha Grant bei den Greyhound am Mikro stand: Er ist auch Bassist der „Vorgruppe“, der Speed Company. Die wiederum haben von der ruhigen Blues-Ballade über treibenden Boogie bis hin zum Blues-Rock alles drauf. -tz

> Sa., 17.12. um 21 Uhr, Hirsch, ‪Hohbergstraße 42, ‬Waldbronn-Etzenrot