Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 06.2010
Verschiedenes Meldungen

 

Internationales Straßentheaterfestival

„tête-à-tête“ in Rastatt

Bild - Internationales Straßentheaterfestival
Puppenspiel, Akrobatik, Tanz, Musik und Pantomime vor barocker Stadtkulisse - in Rastatt bieten vom 1.-6. Juni 54 Straßentheater-Gruppen aus 14 Ländern die bunte Palette ihrer phantasievollen Unterhaltungskunst, mal märchenhaft-poetisch, mal zirzensisch-wagemutig, mal zum Kringeln komisch. Mehr als 250 Auftritte erwarten die Besucher, darunter zahlreiche Uraufführungen und Deutschlandpremieren. Zwei Drittel der Gruppen kommen zum ersten Mal nach Rastatt zu „tête-à-tête“, das 1993 erstmals stattfand und die Stadt alle zwei Jahre in eine große Freilichtbühne verwandelt.

An 17 Spielorten vom Marktplatz bis zum Schulhof, vom Murgpark bis zum Schlossgarten präsentiert sich eine „magische Mixtur“, so der künstlerische Leiter Charlie Bick, von kleinen Walk-Acts bis zum imposanten Maschinentheater. Vielfach agieren die Künstler als Grenzgänger zwischen den Genres, und so bildet das Musiktheater mit seinem szenisch-klanglichen Ineinanderpiel in diesem Jahr einen Schwerpunkt.
Tagsüber ist das vor allem auch bei Familien beliebte, überregional zugkräftige Spektakel kostenlos, erst für die Veranstaltungen ab 21 Uhr werden Eintrittskarten benötigt. Das Eröffnungsprogramm am 1., 20 Uhr, in der Badnerhalle bestreiten „Linne und Riesling“, die für ihre Verbindung aus Pantomime, Sprachwitz, höchster Körperbeherrschung und schönstem Klamauk 2009 mit dem Comedy-Preis „St. Ingberter Pfanne“ ausgezeichnet wurden, und „Baladeu´x“ aus Belgien mit einer traumhaft-poetischen Mischung aus choreografierter Akrobatik, Tanz und Jonglage (Wiederholung des Eröffnungsprogramms am 2., 21 Uhr).

„Versailles reloaded“ nennt „Die Pyromatiker AG“ ihre komödiantische Barock-Inszenierung am 2. und 3., jeweils ab 23.30 Uhr, mit staunenswerten Aufbauten, prachtvollen Kostümen und theatralisch-musikalischem Feuerwerk, das den Murgpark illuminiert. Vom 3. bis 5., jeweils 21.45 Uhr, setzt die Theatergruppe „Tuig“ im Schlosshof eine riesige Maschinenkonstruktion als phantastisches, überdimensionales Marionettenspiel in Bewegung, und bei „Recyklang“ tönen am 5., 21.30 Uhr, rund 50 kuriose Instrumente vom Autoauspuff bis zum Zapfhahn.

„StreetZ of Berlin“ heißt das beeindruckende Körpertheater des internationalen Tanztheaterprojekts „VibeZ“, dessen Tänzerinnen, Musiker und Akrobaten aus Asien, der Karibik, Südamerika und Europa stammen. Ihre energiegeladene Show aus Breakdance, Akrobatik, HipHop, Beatboxing und Seiltanz zeichnet ein mit Gefühlen und Atmosphäre gefülltes Bild des multikulturellen Berlin - zu erleben am 4. und 5., jeweils 23.30 Uhr im Schlosshof. afr

Kartenreservierungen
per E-Mail: info@tete-a-tete.de
Telefon 07222/972-8803.

Weiterführende Links

Weitere Infos