Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 10.2007
Musik Querbeet

 

Meat Loaf

> Mo., 22.10., 20 Uhr, SAP Arena Mannheim

Bild - Meat Loaf
> ist Kino in 70 Millimeter Cinemascope, auch wenn er heutzutage deutlich schlanker ist als seinerzeit anno 77 zu Zeiten von „Bat Out Of Hell“. Inzwischen gibt’s ja auch schon „Bat Out Of Hell III“, und sein Stimmvolumen ist ungebrochen. Immer noch paaren sich fette Gitarren mit brachialem 80er Jahre Synthesizergedöns überstrahlt vom operettenhaft drohenden Testosteron-Tenor des Lee Marvin Aday. Das ist in etwa die Kurzbeschreibung einer Meat Loaf Show, die auch noch durch die Zurschaustellung weitgehend sinnfreier Beistelldamen aus Leder, pardon: in Leder ergänzt werden kann. Cool und gefährlich, eiskalt und erhitzt. Highlights jeden Klopskonzertes sind die nachgerade monströsen Mann-Frau-Dialoge á la „Paradise by the Dashboard Light“: Eine kurze Affäre, Sex als Leistungssport, musikalische Wendungen, mit denen der Künstler uns sagen will: So klingt es, wenn die Hose ganz eng wird. Und dann die alles entscheidende Frage: Liebe oder Verzicht. Die Frau plädiert auf Ehe und Ewigkeit, der Mann auf schnellen Vollzug im Auto Dabeisein ist alles, und alles ist bei Meat Loaf immer „bigger than life“. Alles.