Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 07.2006
Verschiedenes Filme

 

Hui Buh - Das Schlossgespenst

Bild - Hui Buh - Das Schlossgespenst
Hui Buh ist ein herzensgutes Schloßgespenst und das ist sein Problem. Selbst mit Hilfe des Buches „Spuken leichtgemacht für jedermann“ gelingt es ihm nur selten, jemandem einen Schrecken einzujagen. Er ist einfach nicht gruselig genug. Aber das weiß er nicht, bis König Julius ihm offen ins Gesicht sagt, dass er kein bisschen Angst vor ihm hat. Seit Ende der 60er Jahre geistert das ungruselige Schloßgespenst in Form von Hörspielcassetten durch deutsche Kinderstuben, offenbar auch durch die von Michael Bully Herbig, der nun in einem abendfüllenden Spielfilm dem computeranimierten Schloßgespenst seine Stimme leiht und dessen leiblichen Vorgänger, den Ritter Balduin, verkörpert. Hans Clarin, der die einzig wahre Stimme von Hui Buh war, hat als Kastellan seinen letzten Filmauftritt. Unter der Regie von Sebastian Niemann („Das Jesus Video“) treiben Christoph Maria Herbst, Rick Kavanian, Heike Makatsch und eine weitgehend unbekannte Schöne mit dem klingenden Namen Ellenie Salvo Gonzalez kindgerechten Unfug im alten Gemäuer.
Kinostart: 20. Juli