Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 09.2016
Musik Querbeet

 

Run Liberty Run - CD Debut

Bild - Run Liberty Run - CD Debut
In den letzten Jahren erschienen immer wieder gute Alben aus unserer Region, aber ich bin davon überzeugt, dass noch nie eine Band aus Karlsruhe so gute Chancen hatte, in den internationalen Charts ganz nach oben zu kommen wie Run Liberty Run. Im Pressematerial zu ihrem ersten Album "We are" steht unter anderem etwas von Electro-Metal, doch das Debutalbum klingt völlig anders, als man es nach diesem Schlagwort erwarten könnte. Alternativer Gitarren-Synthie-Rock passt schon besser. Hier geht es nicht um Lautstärke und fetzige Rhythmen. Diese eingängigen, hitverdächtigen Melodien mit einer außergewöhnlich gut funktionierende Synthese zwischen weichen, oft mehrstimmigen Gesangsharmonien, harten, doppelspurigen Gitarrensalven und wuchtigen Drums drängen geradezu darauf, im Radio oder auf Partys gespielt zu werden. Der Pathos im Gesang erinnert manchmal an A-Ha, aber die Metal-Gitarrenriffs geben dem Sound viel mehr Energie. Das Outfit der vier Jungs auf dem Pressefoto, die melodiösen, packenden Synthies und der viele Hall im Sound lassen durchaus auch Ähnlichkeiten zu Boybands der 80er und 90er Jahre durchscheinen, aber Run Liberty Run klingen viel kraftvoller und lebendiger als die Retortenprodukte der Popindustrie. "Bengal Fires", den letzten Song auf dem Album, kennen Sky-Abonnenten aus einem Fußball-Trailer im Mai. In Wacken sind sie vor zwei Jahren schon aufgetreten, doch diese Band könnte ich mir noch viel besser auf der Hauptbühne bei Rock am Ring vorstellen. - gk > Live am Samstag 17.September 2016 beim Laut & Leise-Festival im Substage, Alter Schlachthof 19, Karlsruhe.