Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 09.2015
Verschiedenes Bücher

 

Paula McLain > Lady Africa

Bild - Paula McLain > Lady Africa
Beryl Markham überquerte als erste Frau mit einem Flugzeug den Atlantik. Doch obwohl die lebhaft und farbenfroh erzählten Biographie von Paula McLain mit diesem Flug beginnt und endet, ist es kein Buch über Fliegerei sondern eine Erzählung aus dem Afrika der Kolonialzeit. Beryl wächst im späteren Kenia auf, will sich dort aber nicht den engen britischen Konventionen anpassen, sondern lieber frei und unabhängig leben. Obwohl dies ein Affront gegen die Tradition ist, trainiert sie Pferde und gewinnt auch viele Rennen. Doch ihr Schicksal ist eine Achterbahnfahrt aus Erfolg und Tragödien, aus ungewollter Heirat, heimlicher Liebe und dem ständigen Konflikt zwischen sozialer Etikette und selbstbestimmtem Leben. Beryl freundet sich unter anderem mit der Farmerin und viel später als Schriftstellerin erfolgreichen Karen (Tanja) Blixen an und verliebt sich in deren Gefährten Denys Finch Hatton, beide auch bekannt aus dem Film "Jenseits von Afrika".
Der intensiv geschilderte Roman erzählt Beryls Leben aus deren Sichtweise einer abgeschlossene Welt innerhalb des eigentlichen Afrika, in der Champagner und rauschende Feste, Pferderennen und das ganze kleinkarierte Gerede in solch einer geschlossenen Gesellschaft im Vordergrund stehen. Während dort allgemein die Einheimischen nur als Diener und Arbeiter betrachtet werden, zählt zumindest Beryl einen afrikanischen Jugendfreund in all der turbulenten Zeit als Bestandteil ihrer eigentlichen Familie. Paula McLain, die bereits mit "Madame Hemingway" einen internationalen Bestseller schrieb, erzählt hier ein faszinierendes Epos, das sich auf die Zeit vor Beryls Fliegerei konzentriert. Die Phase zwischen dem Flugunterricht und dem Rekordflug wird nur im Anhang kurz erzählt. - gk > 464 Seiten, Aufbau-Verlag, 19,95 Euro oder als eBook 15,99 Euro