Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 07.2015
Verschiedenes Filme

 

Sommerprogramm der Kinemathek im Studio 3

Bild - Sommerprogramm der Kinemathek im Studio 3
Perlen und anderes Strandgut > Wie im letzten Jahr bietet die Kinemathek im Studio 3 in der Kaiserpassage im August ein sommerliches Programm mit alten und neuen Filmen, mit denen man weit in der Welt herumkommt. Eine Erstaufführung ist der argentinische Spielfilm „Las Insoladas – Sonnenstiche“ (4./7.8.) über sechs junge Damen aus Buenos Aires, die beim Sonnenbaden von einer gemeinsamen Reise nach Kuba träumen. Sieben verschiedene Geschichten aus Kubas Hauptstadt erzählen sieben Filmemacher im Episodenfilm „7 Tage in Havanna“ (18./27.8.). Ein Jahr folgt der Filmemacher Christian Philibert dem Alltag in seinem Heimatdorf und reichert ihn mit fiktiven Elementen an in „Vive La Provence – Ein Jahr im Espigoule“ (11./16.8.). Leben und Überleben in einem Roma-Dorf in Rumänien schildert der Dokumentarfilm „Forest is like the Mountains“ (5./21.8.). Die sich wandelnde chinesische Megacity ist Schauplatz und Gegenstand des Spielfilms „Shanghai Shimen Road“ (13/28.). Das Leben von drei Frauen zwischen Tradition und Moderne schildert der fast schon klassische tunesische Film „Honig und Asche“ (22./26.8.). „Boyhood“ (12./20.8.), Richard Linklaters quasi in Echtzeit gedrehte Geschichte einer Kindheit, ist einer der schönsten Filme der letzten Jahre. Das Sommerprogramm schließt mit dem italienischen Spielfilm „Die zweite Hälfte der Nacht“ (25./29.8.), einer Dreiecksgeschichte, die im architektonisch reizvollen Turiner Filmmuseum spielt, die auch eine Hommage an das Kino ist. Zum 70.Geburtstag von Wim Wenders wird eine restaurierte Fassung seines Roadmovies „Alice in den Städten“ (14./19.8) gezeigt. Die große Billie Holliday steht im Mittelpunkt eines Kurzfilmprogramms, das der Jazz-Experte Theo Zwicky am 8. präsentiert. Alle Vorstellungen beginnen um 19 Uhr.

Kinemathek / Studio 3

Kaiserpassage

76133 Karlsruhe

| Infos