Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 02.2015
Verschiedenes Filme

 

Workers

Bild - Workers

Vor etwa dreißig Jahren waren Rafael (Jesus Padilla) und Lidia (Susana Salazar) ein Paar, dann hat sie der Tod ihres gemeinsamen Kindes entzweit. Jetzt leben und arbeiten sie getrennt in einer mexikanischen Stadt in der Nähe der US-Grenze. Lidia als Dienstmädchen im Haus einer reichen alten Dame, Rafael als Reinigungskraft in einer Glühbirnenfabrik. Beide werden sie auf ihre alten Tage von ihren Arbeitgebern düpiert. Rafael, der sich schon auf den Ruhestand vorbereitet hat, wird mitgeteilt, dass er weiterarbeiten muss, weil er als illegaler Einwanderer aus El Salvador keine Rente bekommt, Lidia erfährt, nach dem Tod der alten Dame, dass die ihr Vermögen ihrem geliebten Hund vermacht hat, dem Lydia fortan zu Diensten sein muss. Während sie äußerlich gefasst wirken, gehen sie doch unabhängig voneinander daran sich auf raffinierte Weise gegen diese Verfügung über ihr Leben zu wehren. Es ist gar nicht so leicht, den beiden Handlungsfäden im ersten Kinofilm des Mexikaners José Luis Valle zu folgen. Lange, statische Einstellungen vermitteln oft eher Stimmun-gen als Aktionen, vieles findet im Verborgenen statt. Ebenso unaufgeregt wie die ganze Inszenierung ist auch die Auflösung der Geschichte, die in sanfter Eindringlichkeit zeigt: Auch die vermeintlich Schwachen müssen sich nicht alles gefallen las-sen.
Studio 3 in der Kaiserpassage (13., 21.15 Uhr/17., 21.15 Uhr)

Kinemathek / Studio 3

Kaiserpassage

76133 Karlsruhe

| Infos