Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 10.2013
Musik Rund um Musik

 

Neue Treacy -CD

Bild - Neue Treacy -CD
Es gibt mit weitem Abstand keine Band, die mit mehr Konzerten im Klappe Auf Terminkalender stand als die Seán Treacy Band und dies seit vielen Jahren. Auf ihrer aktuellen CD „Live“ hört man deutlich, wie sich die Band entwickelt hat. Seáns Stimme wurde mit der Zeit rauer, wodurch sie nun eindeutig stärker klingt, und Andys Gitarrenspiel liegt um Klassen über dem der Anfangszeit. Auf dem Cover sehen sie aus wie eine Mischung zwischen Versicherungsvertreter und Mafia, aber die gereifte Band zeigt live, dass sie jetzt stärker denn je mehr als nur eine von vielen Partybands sind. Bester Grund zum Kauf der CD ist die grandiose Interpretation von Tina Dicos "Count to ten", viel intensiver und überzeugender als das Original. So richtig Spaß macht auch die Interpretation des "Folsom Prison Blues" von Johnny Cash. "Brothers in Arms" gewinnt durch die tiefe Melancholie in Seáns Stimme. Es fällt auf, dass unter den zwölf Titeln auch noch "Money for nothing" und "Sultains of Swing", also insgesamt drei Stücke von den Dire Straits sind. Nachdem die Treacys in den letzten Jahren auch als "Treagles" mit einem Eagles-Programm unterwegs waren könnte man nun vermuten, dass bald die "Treacy Straits" auf uns zu kommen. "On the Beach'" von Chris Rea klingt zwar flach, aber locker und flockig, "La Grange" von ZZ-Top auch ohne langen Bart tanzbar, das "Hotel California" spielen sie schon seit Bandgründung, dazu kommen noch "Karla with a K", "Galway Girl" und "For you". Nur Leonard Cohens "Hallelujah" sackt gegen Ende ins Schmalzige ab, aber von dem Stück ist unter den vielen Dutzend Covers nur die Version von Jeff Buckley dem Original des Meisters ebenbürtig.

> Live u.a. am Fr 4. Oktober 2013 in der Zehntscheune Wössingen, Fr 18. Oktober im Café Museum, Marxzell, Sa 19. Oktober bei der Lions Comedy Night im Konzerthaus Karlsruhe, Sa 25. Oktober im Trompeter von Säckingen, Kaiserallee 9, Karlsruhe und Sa 26. Oktober im Hauptbahnhof Karlsruhe, jeweils um 20 Uhr.