Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Kunst, Ausstellungen Ausstellungen

 

Von der Bühne zur Innenarchitektur

Bild - Von der Bühne zur Innenarchitektur
Die 1919 in Karlsruhe geborene Trude Schelling-Karrer wurde am Badischen Staatstheater zur Kostümbildnerin ausgebildet und arbeitete schon in jungen Jahren eigenwillig und engagiert für verschiedene Theater. Nach dem Krieg übernahm sie erste selbständige Bühnenbildaufgaben und arbeitete nach 1949 als Bühnenbildnerin vor allem in Baden-Baden, aber auch in Essen, Bonn und Wien. 1958 entwickelte sie das ständige Bühnenbild für das Barocktheater in Schwetzingen.

Sie entwarf für Schauspiel, Oper, Operette und Ballett, ihre Arbeiten sind Zeitdokumente von Inszenierungen der 1950er und 1960er Jahre, in denen sich die nach dem Krieg verständliche Sehnsucht nach Idylle, Harmonie und Schönheit widerspiegelt. Seit 1948 begleitete sie als Lebensgefährtin die Arbeit des Architekten Erich Schelling. 1992 gründete sie mit dem Architekturhistoriker Heinrich Klotz die Schelling Architekturstiftung, deren Vorsitzende sie bis zu ihrem Tode im Jahr 2009 war, mit persönlichem Engagement stets darum bemüht, den künstlerischen Nachwuchs zu fördern und unkonventionellen Ideen öffentlich Resonanz zu verleihen. Im Prinz-Max-Palais ist nun eine Ausstellung ihrer Bühnenbilder zu sehen. kaho

> Do 02. Juni bis Mi 31. August 2022, Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, Karlsruhe, Eröffnung 2.6. 18 Uhr

Literaturhaus im PrinzMaxPalais

Karlstr. 10

76133 Karlsruhe

0721 / 1334087

| Infos

WEITERE ARTIKEL

Kunst, Ausstellungen

Ausstellungen

Ausstellungen
Bild: Das kommt auf den Teller!

Das kommt auf den Teller!

Zeit und Gesellschaft, Krieg oder Frieden, landwirtschaftliche Technik und kulinarische Moden bestimmen, was in einer Region oder einer Gesellschaftsgruppe auf den Tisch und in den Magen kommt. Am Beispiel des heutigen Karlsruher Stadtteils zeigt die Ausstellung „Das kommt auf den Teller! Landwirtschaft...
Ausstellungen
Bild: Museumshelden

Museumshelden

Viele sind weit gereist durch Raum und Zeit, andere waren kürzlich noch banale Begleiter im Alltag, jetzt haben sie ihre Rolle im Museum, glänzen auf der Ausstellungsbühne oder halten sich im Depot tapfer Schimmel und Rost vom Leib. Alle haben Spannendes zu erzählen, der Nautiluspokal mit der...
Ausstellungen
Bild: Schöngeschrieben

Schöngeschrieben

Im Reuchlinjahr, mit dem Pforzheim ihren 1455 in der Stadt geborenen Sohn feiert, der vor 500 Jahren starb, beleuchtet die Ausstellung dessen große Wertschätzung für Sprachen und Kulturen. Mit seiner Kompetenz als Altphilologe und Jurist trat der bedeutende Humanist in seinem Gutachten und dem klaren...
Ausstellungen
Bild: Schmuck und Schrif

Schmuck und Schrif

Siegelringe, in die die Initialen geschliffen sind, Eheringe mit eingraviertem Datum der Hochzeit oder der Serviettenring mit dem Namen des Kindes als Geschenk zur Geburt – Schrift und Schmuck gehen noch heute vielfältige Verbindungen ein. In der 5000 Jahre – von der Antike bis zur Gegenwart –...
Ausstellungen
Bild: Schrift und Schmuck

Schrift und Schmuck

Schöngeschrieben“ heißt die Ausstellung, die sich dem Zusammenkommen von Schmuck, Schrift und Sprache widmet. Zum 500. Todestag von Johannes Reuchlin, der 1455 in Pforzheim geboren worden war, beleuchtet das dortige Schmuckmuseum die Wertschätzung des Gelehrten für ihm fremde Kulturen und seinen...
Ausstellungen
Bild: scultura 22

scultura 22

Werke von 18 zeitgenössischen Bildhauern und Bildhauerinnen aus dem Umfeld der Karlsruher Kunstakademie treten in der Freiluftschau „sculptura 22“ in Zwiesprache mit Arbeiten ihrer damaligen Lehrer sowie bekannter internationaler Kollegen. Zu entdecken sind in der zur Galerie gewandelten Allee...
Anzeige
Bild: Offerta
Anzeige
Bild: Effekte Karlsruhe