Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 01.2010
Musik Klassik

 

Bild -
Fünf Bläser stehen im Mittelpunkt des zweiten Kammerkonzerts der Badischen Staatskapelle am 24., 11 Uhr, im Schauspielhaus des Staatstheaters. Umrahmt von Klavierquintetten von Mozart und Beethoven erklingen Boris Blachers „Divertimento für 4 Holzbläser“ und „10 Stücke für Bläserquintett“ von György Ligeti. Als Pianist der beiden virtuosen Klavierkonzerte greift der GMD Justin Brown selbst in die Tasten.
Eine der führenden Geigerinnen der jungen Generation präsentieren die Ettlinger Schlosskonzerte am 24. (18 Uhr) mit der in Freiburg geborenen Susanna Yoko Henkel. Vielfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet konzertiert sie längst als Solistin und Kammermusikerin auf internationalem Parkett. Mit ihrer Duopartnerin Milana Chernyavska spielt sie Kompositionen von Ludwig van Beethoven, Sergej Prokofjew, Arnold Schönberg und Franz Schubert.

„Skizzen und Bilder“ titelt das Berliner Arzet Quintett, eine Formation mit zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba, sein temperamentvolles Programm am 29. in der Evangelischen Stadtkirche am Karlsruher Marktplatz, in dem neben Anthony Plogs „Four Sketches“, Frigyes Hidas‘ „5X5“ und Ausschnitten aus Modest Moussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ auch Ferenc Farkas‘ „Ungarische Tänze“ und Alexander Arutjunjans „Armenian Sketches“ erklingen.

Preise und Auszeichnungen pflastern den Weg der in Japan geborenen jungen Kanaderin Kaori Yamagami, zu deren Kammermusikpartnern Berühmtheiten wie Gidon Kremer zählen. Am 13. kommt die in Köln lebende 27-Jährige als Solistin der Varationen über ein Rokokothema für Violoncello und Orchester op. 33 von Peter Tschaikowsky mit der Klassischen Philharmonie Bonn in die Karlsruher Stadthalle. Heribert Beissel dirigiert an diesem Abend im Rahmen der Reihe „Wiener Klassik“ außerdem Werke von Dvorák und Haydn. jf