Alle Artikel Verschiedenes Filme

Tea With The Dames – Ein unvergesslicher Nachmittag

 
Regelmäßig treffen sich Eileen Atkins, Judi Dench, Joan Plowright und Maggie Smith, die seit mehr als 50 Jahren befreundet sind, auf dem Lande, um über Gott und die Welt zu reden. Dieses eine Mal durfte der Regisseur Roger Michell mit seiner Filmcrew anwesend sein und die außergewöhnliche Teestunde festhalten. Dabei diskutieren die vier berühmten britischen Darstellerinnen, die allesamt in den Adelsstand der „Dame“ gehoben wurden, dem weiblichen Pendant zur Ritterwürde, ihre Karrieren und erinnern sich an ihre bescheidenen Anfänge im Theater zurück. Auch wenn das Setting denkbar einfach ist und die vier meist zusammen am Tisch sitzen und Wasser, Tee oder ein Glas Champagner trinken, während sie über ihre Arbeit, das immer noch vorhandene Lampenfieber, über Familie und über das Älterwerden reden, so ist dies doch keineswegs langweilig, sondern äußerst amüsant und tiefgründig. Dazu kommt gut ausgewähltes, geschickt arrangiertes Archivmaterial, das Einblicke in das britische Theater gibt und das perfekt zu den Gesprächen passt. Und am Ende der Dokumentation stellen die Dames noch einmal unmissverständlich klar, dass sie unermüdlich bis zum Ende arbeiten werden. 
 
Kinostart: 25.04.