Alle Artikel Verschiedenes Filme

Kirschblüten und Dämonen

 
Zehn Jahre nach ihrem Film „Hanami – Kirschblüten“ erzählt die Regisseurin und Autorin Doris Dörrie in „Kirschblüten und Dämonen“ die Geschichte um die Familie Angermeier aus dem Allgäu weiter. Im Zentrum steht dieses Mal der jüngste Sohn Karl: ein Mann voller Widersprüche und geheimer Sehnsüchte. Zehn Jahre sind seit dem Tod von Rudi (Elmar Wepper) und Trudi (Hannelore Elsner) vergangen. Nun steht ihr gemeinsamer Sohn Karl (Golo Euler) vor dem Scherbenhaufen, der einst sein Leben war. Karl ist arbeitslos, hat ein Alkoholproblem und keinen Kontakt mehr zu seiner Frau und seinem Kind. Doch als er sich am absoluten Tiefpunkt befindet, taucht plötzlich Yu (Aya Irizuki) auf, die sich damals um Karls Vater gekümmert hat, als der in Tokio lebte. Nun will sie dessen Grab sehen und das Haus, in dem er zuletzt lebte. Zunächst widerwillig kommt Karl ihrem Wunsch nach - und muss sich damit den Schatten seiner eigenen Vergangenheit stellen 
 
Kinostart: 07.03.