Alle Artikel Kunst, Ausstellungen Kunst

„Marabu“

Termin nicht gefunden
Selten war die Künstlerliste einer Ausstellung im Badischen Kunstverein so lang wie beim aktuellen Nachklapp zum Jubiläumsjahr 2018 - sieht man einmal von den jährlichen Mitgliederausstellungen zur Weihnachtszeit ab. Von Peter Ackermann bis Herbert Zangs finden sich da wohl locker über 200 Namen. Seit 1832 mit einigen Unterbrechungen fast durchgängig spendiert der Badische Kunstverein seinen Mitgliedern eine Jahresgabe, die kostenfrei oder vergleichsweise günstig Kunstwerke unter das Volk bringt. Die Karlsruher Institution teilt damit den erst dem bürgerlichen, spätestens seit den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts auch dem demokratischen Gedanken verpflichteten Brauch der meist jüngeren Vereinsgeschwister in der Republik. Die Geschichte der eigenen Jahresgaben zwar nicht systematisch, aber doch umfassend aufzuarbeiten ist der Anspruch einer Ausstellung, die nach einer der frühen Jahresgabe benannt ist, einer Grafik mit Vertretern der afrikanischen Storchenart von Friedrich Barth aus dem Jahr 1904. Dass das Ergebnis keine trockene Historienschau mit jeder Menge grafischer Blätter in chronologischer Folge geworden ist, ist einem jungen Team von Kunsthistorikerinnen, Kunstwissenschaftlerinnen, Szenografinnen und Gestalterinnen zu verdanken, die manche ausstellungsmacherische Gepflogenheit über Bord warfen und eine thematisch assoziativ geordnete Ausstellung schufen, die Spaß macht und mit einem Audioguide genauer erschlossen werden kann.  
 
> bis 24. März 2019, Badischer Kunstverein, Waldstraße 3, Karlsruhe, Di bis Fr 11 - 19 Uhr, Sa + So 11 - 17 Uhr

Badischer Kunstverein

>>Waldstrasse 3
76133 Karlsruhe
 
Homepage