Alle Artikel Kunst, Ausstellungen Ausstellungen

Psyche als Schauplatz des Politischen

In der inspirierenden Serie der thematischen Ausstellungen, die die Welt der Gegenwart vom Hochstand der Kunst aus reflektieren wendet sich Johan Holtens neuer Streich nun der Psyche in einer durch die kommunikativen Medien und die globalisierte Vernetzung veränderten Weltgesellschaft zu. Mit den Arbeiten von zehn Künstlerinnen und Künstlern, die Lebenserfahrungen in den unterschiedlichsten Regionen der Welt, wie der US-amerikanischen Westku?ste, China, Europa oder Nordafrika repräsentieren, werden Fragen gestellt, die einerseits eine weltweite Dringlichkeit am prinzipiellen Blick auf die menschliche Innenwelt wie andererseits höchst heterogene Werten und Antwortmodelle erkennen lassen. Der eurozentristischen Weltsicht geläufige Annahmen, wie die der Psychoanalyse zugrunde liegende Theorie, dass eine in allen Kulturen universell vorhandene mentale Grundstruktur existiere, können dabei leicht über Bord gehen. Durch die intuitive Kunst aus der Prinzhorn-Sammlung ergänzte Werke von Kader Attia, Heidi Bucher, Omer Fast, Dan Finsel, Samara Golden, Liz Magic Laser, Jim Shaw, Wang Tuo, Jorinde Voigt, Chen Zhe (Bild) versprechen wieder eine spannende Exkursion, die diesmal in das Innere führt und dies als Teil des Äußeren manifestiert.  
 
> 16. März bis 16. Juni 2019, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, Lichtentaler Allee 8a, Eröffnung 15.3., 19 Uhr, Di – So 10 – 18 Uhr

Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

>>Lichtenthaler Allee 8a
76530 Baden - Baden
 
Homepage