Alle Artikel Kunst, Ausstellungen Kunst

Armin Boehm

Termin nicht gefunden
„Radikale Gegenwart“ > In vielen seiner Bilder spiegelt sich die Aggressivität einer zersplitterten Gesellschaft, Straßenkämpfe, Flüchtende, Feiernde und dystopische Mischgestalten. In anderen Motiven zeigt sich die Empathie mit den Leidenden und Kranken. Wenn er sich beruhigen will, malt der 1972 in Aachen geborene Armin Boehm zwischendurch Stilleben mit Blumen, wie er sagt. Stets ist seine Kunst eine bisweilen bis zur Groteske getriebene Narration, die damit den Einfluss seines Lehrers an der Düsseldorfer Akademie Jörg Immendorff offenbart, aber je nach Sujet auch an Dix, Grosz, Ensor oder Matisse denken lässt. Ganz eigen die funkelnden Großformate der „Riot“-Serie nächtlicher Hochhaus-Schluchten, die eine andere Facette der Malerei Boehms zeigen, der in seinen Bildern den Spirit der Gegenwart aufgreift, den man zur Blütezeit seines Lehrers Immendorff gerne mit dem Herderschen Begriff des Zeitgeists titulierte.  
 
> bis 13. April 2019, Meyer Riegger, Klauprechtstr. 22, Karlsruhe, Di bis Fr 11 - 18 Uhr, Sa 11 - 14 Uhr

Galerie Meyer Riegger

>>Klauprechstr. 22
76137 Karlsruhe
 
Homepage