Alle Artikel Verschiedenes Meldungen

Attac-Kongress „Solidarisch leben“

Der 13. Karlsruher Attac-Kongress geht unter dem Titel „Gegen Verrohung und Menschenfeindlichkeit – Solidarisch leben!“ in die nächste Runde: Die Politiker versprechen mehr Menschlichkeit und Zusammenhalt. Die EU gründe auf Achtung der Menschenwürde, Gleichheit und Solidarität, ihr Ziel sei Frieden, steht im Vertrag von Lissabon. Doch die Wirklichkeit mit erstarkendem Nationalismus und Rassismus, Ungleichheit und Aufrüstung. Elend und Krieg sieht anders aus. „Wie können wir der Verrohung der Gesellschaft eine solidarische Lebensweise entgegenstellen?“ lautet die zentrale Frage des diesjährigen Kongresses. Referenten sind der Politikwissenschaftler ##Prof. Dr. Ulrich Brand## aus Wien, der Sozialökonom ##Prof. Dr. Jörg Reitzig## aus Ludwigshafen, der Frankfurter Philosoph, Autor und Polit-Aktivist ##Thomas Seibert## und der Psychologe und Publizist ##Georg Rammer (Foto) aus Karlsruhe. 
 
> Sa 26. Januar 2019 von 14:00 bis 18:00 Uhr, Tollhaus, Alter Schlachthof 35, Karlsruhe

Tollhaus

>>Alter Schlachthof 35
76131 Karlsruhe
 
Homepage

Termine

Samstag, den 26.01.2019
14:00 • 13. Attac-Kongress: Solidarisch leben! • bis 18:00 • mit Georg Rammer "Spurensuche Menschenfeindlichkeit" Prof.Dr. Jörg Reitzig "Herausforderungen & Wegmarken für einen neuen Gesellschaftsvertrag" Dr. Thomas Seibert "Existenzökologie: Wie machen wir der Geschichte ein Subjekt?" Prof.Dr. Ulrich Brand"Jenseits der imperialen Lebensweise – Konturen solidarischer Alternativen - anschl. Podiumsdiskussion Lissi Hohnerlein (Moderation)