Alle Artikel Kunst, Ausstellungen Ausstellungen

Eiszeitkunst

Erstaunliche 40.000 Jahre alt sind die Figürchen aus Mammutelfenbein und die Flöten aus Vogelknochen von der Schwäbischen Alb, die in Höhlen des Ach- und Lonetals in bislang einzigartiger Häufung gefundenen wurden. Die steinzeitlichen Objekte sind einzigartige Zeugnisse früher Kunst. Als erste bildhauerliche Darstellungen von Tieren und Menschen sowie früheste Musikinstrumente markieren sie einen gewaltigen Sprung in der Menschheitsentwicklung. Präsentiert werden hochwertige Repliken der Kunstwerke aus den Höhlen, die 2017 samt der umgebenden Landschaft zum UNESCO-Welterbe erklärt wurden. Die Wanderausstellung, die auch über die Fundstellen informiert, wird in Karlsruhe um faszinierende Eiszeitkunst aus weiteren Teilen der Welt ergänzt.  
 
> Naturkundemuseum Karlsruhe, Erbprinzenstr. 13, bis 27. Januar 2019, Di-Fr 9:30-17:00 Uhr, Sa,So+Fei 10:00-18:00 Uhr.

Staatliches Museum für Naturkunde

>>Erbprinzenstr. 13
76133 Karlsruhe
 
Homepage