Alle Artikel Kunst, Ausstellungen Ausstellungen

„Sauber?“

Das Bemühen um die Reinlichkeit steht im Zentrum der Schau zur Kulturgeschichte des Badens in Ettlingen. Rund 120 Liter Wasser verbraucht heute jede Person in der Barockstadt pro Tag, in römischer Zeit waren es 400 Liter - man badete so ausgiebig. Dass man sich vor knapp 2000 Jahren in der römischen Siedlung an der Alb im warmen Badewasser entspannen konnte, zeigen die in unmittelbarer Nähe des Flusses gefundenen Reste einer römischen Badeanlage, die für die Ausstellung erstmals im Modell rekonstruiert wurde. Die facettenreiche Präsentation gibt Einblicke in die private und öffentliche Badekultur und den Wandel der Körperpflege von den ersten Siedlungsspuren in Ettlingen vor rund 4000 Jahren bis heute, samt Zinkwanne, Flohfalle und farbenfrohem 1970er-Jahre-Badezimmer.  
 
> Museum Ettlingen, Schloss, bis So 12. Januar 2020, Mi-So 11:00-18:00 Uhr. 

Museum Ettlingen

>>Schloss 46
76275 Ettlingen
 
Homepage