Alle Artikel Verschiedenes Filme

Basar Bizarr: Neue Genrefilm-Reihe in der Kinemathek

Gleich an zwei Abenden stehen im Oktober Genre-Filme auf dem Programm der Kinemathek: Christoph Schlingensiefs satirischer Horrorfilm „Das deutsche Kettensägenmassaker“ (Foto) um einer westdeutschen Metzgerfamilie, die nach dem Mauerfall durchreisende DDR-Bürger umbringt und zu Wurst verarbeitet, läutet stilgerecht den Tag der deutschen Einheit ein (02.10./21:15 Uhr). „Sie kamen als Freunde und wurden zu Wurst“ so der Slogan des Films, der sich auf Tobe Hoopers „The Texas Chainsaw Massacre“ bezieht und wie dieser mittlerweile zum Kultfilm avancierte. Kaum jemand stimuliert die Sinne seiner Zuschauer besser und zelebriert die schöne Kunst des Sterbens ästhetischer als Dario Argento. An Halloween, kurz vor Kinostart des von Luca Guadagnino inszenierten Remakes von „Suspiria“ ist in der Kinemathek noch einmal Argentos Original aus dem Jahre 1977 zu sehen (31.10./21:15 Uhr). Dessen „Suspiria“ ist ein bonbonfarbener Albtraum, ein Meisterwerk des übernatürlichen Horrors, in dem die aus New York als Schülerin angereiste Suzy Banyon in den Strudel der blutigen Ereignisse einer Freiburger Ballettschule gezogen wird. Knallrot, leuchtend blau und in sattes Grün getaucht häufen sich dort die visuell extravagant inszenierten, mysteriösen Morde, deren Geheimnissen Suzy nach und nach auf die Spur kommt. 
 
Kinemathek/Studio 3, Kaiserpassage, Karlsruhe

Kinemathek / Studio 3

>>Kaiserpassage
76133 Karlsruhe
 
Homepage