Alle Artikel Kunst, Ausstellungen Ausstellungen

Experimentalstudio des Polnischen Rundfunks

Durch den schalldichten Vorhang > Eine Zeitreise in die Kindertage der elektronischen Musik bietet das ZKM mit der Ausstellung über das Experimentalstudio des Polnischen Rundfunks (PRES). 1957 gegründet war dies damals seiner Zeit voraus, verstand sich als Produktionsstätte für Radio und Hörspiel, Experimentallabor für zeitgenössische Komponisten aus dem In- und Ausland, aber auch als spartenübergreifender Spielplatz zwischen akustischen Erzeugnissen und visuellen Medien, als Filmmusikstudio und Geräuschewerkstatt. Dabei entwickelte das Warschauer Studio zu Zeiten des Eisernen Vorhangs nach Stalins Tod als größte Plattform für die freie Meinungsäußerung im Ostblock einen hohen symbolischen Wert, denn das PRES war nicht nur ein exklusiver Raum für kreative Autonomie, es war auch einer der wenigen Orte des geduldeten Austauschs mit Gästen aus dem Westen wie den Vereinigten Staaten, Westeuropa und den skandinavischen Ländern. Schallplatten, Fotos, grafische Partituren, unzählige Musikbeispiele, Filmausschnitte aus Dokumentar-, Experimental- und Science Fiction-Streifen sowie eine Klanginstallation veranschaulichen das umfassende Wirken des polnischen Radiostudios auf vergnügliche Weise.  
 
> bis 6. Januar 2019, ZKM_Lichthof 1+2, Lorenzstraße 19, Karlsruhe, Mi bis Fr 10.00–18.00 Uhr, Sa 14.00–18.00 Uhr, So 11.00–18.00 Uhr

ZKM

>>Lorenzstr. 19
76135 Karlsruhe
 
Homepage