Alle Artikel Verschiedenes Filme

Grenzenlos

 
Ob „Paris, Texas“ oder „Der Himmel über Berlin“ – den Schauplätzen kam in den Filmen von Wim Wenders immer eine dramaturgische Bedeutung zu. Auch sein neuestes Werk, „Grenzenlos“ (OT: „Submergence“), eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von J.M. Ledgard führt an besondere Orte: Der Romantik-Thriller erzählt eine Liebesgeschichte, folgt Dschihadisten in die Wüste und erforscht die Tiefen des Ozeans. Tausende von Meilen liegen zwischen einem Liebespaar: James Moore (James McAvoy) befindet sich in Somalia in Gefangenschaft von Dschihadisten, Danielle Flinders (Alicia Vikander) hingegen erforscht die Tiefsee vor Grönland. Sowohl James als auch Danny sind auf ihre Weise eingesperrt. Beide geraten in Extremsituationen, bei denen ihr Leben auf dem Spiel steht. Und beide klammern sich dabei an die Erinnerungen, die sie an den jeweils anderen haben. Dabei wurzelt die intensive Liebe, die sie füreinander empfinden, nur in einem einzigen Treffen. 
 
Kinostart 02.08.