Alle Artikel Verschiedenes Meldungen

Schlosslichtspiele Karlsruhe

Bereits zum vierten Mal und wieder bei freiem Eintritt wird das Karlsruher Schloss in beleuchtete Szene gesetzt.  
Vom 28. Juli bis 9. Sep an heißt es auf dem Schlossplatz wieder „Alle Projektoren an!“. In diesem Jahr wieder dabei ist die ungarische Künstlergruppe Maxin10sity, dieses Mal in einer Kooperation mit den Akrobaten der Recirquel Company aus Budapest. Sie erzählen die Geschichte eines Zirkusakrobaten, der nach einem Sturz die Unsterblichkeit erlangt. Zum ersten Mal dabei ist Bordos.ArtWorks, auch aus Ungarn. Mit MEMORIES versucht László Zsolt Bordos, wie der Künstler mit bürgerlichen Namen heißt, Erinnerung künstlerisch zu visualisieren und so zu rekonstruieren. Auch mit dabei ist der Filmemacher und Medienkünstler Jonas Denzel mit seiner Arbeit hands-on, die das Schloss in einen Licht- und Klangkörper verwandelt. Der Sound der Show ausschließlich durch Elemente des Schlosses wie Fenster, Regenrinnen und Wände sowie durch Körperpercussion erzeugt und visualisiert. Global Illumination erarbeiteten das erst Mal eine Show für die Schlosslichtspiele: The Object Of The Mind. Die Arbeit thematisiert die technologischen Entwicklungsschritte, die zu unserer vernetzten Informationsgesellschaft geführt haben und visualisiert die Geschichte von Apparaten, Maschinen und Codes. Sechs Wochen lang locken die Schlosslichtspiele die Bürgerinnen und Bürger in die Innenstadt und lassen den Schlossplatz aufleben. Bis 9. September täglich. LW  
 
> 28. Juli bis 9. Sep 2018, Schlossplatz Karlsruhe

Schloss Karlsruhe

Schlossplatz
76131 Karlsruhe

Weiterführende Links

weitere Infos