Alle Artikel Theater, Comedy, Show Theater und Show

‏Die Känguru-Chroniken

Das Schnapspralinen verzehrende, Nirvana hörende, kommunistische Känguru hat Karlsruhe weiterhin fest im Griff. Marc-Uwe Klings Berichte seiner abenteuerlichen Berliner Wohngemeinschaft mit dem vorlauten Beuteltier sind längst Kult, die irrwitzigen Wortgefechte zwischen Kleinkünstler und Känguru begeistern auch in der Inszenierung von Detlef Heinichen und dem Spiel von Friederike Krahl und Carsten Dittrich in der marotte eine ständig wachsende Anhängerschaft. Wichtige Fragen werden ausdiskutiert: War das Känguru wirklich beim Vietcong? Und wieso ist es Schnapspralinen süchtig? Passt die Essenz des Hegelschen Gesamtwerkes in eine SMS? Und ist das Liegen in einer Hängematte schon passiver Widerstand? Ein bissiger und witziger Kommentar zum Zeitgeschehen. Weitere Termine siehe Kalender. Sollte man für heute oder die folgenden Vorstellungen in der marotte keine Karten mehr ergattern, kommt das Känguru am 9. März wieder auf Abstecher ins Tollhaus, dort ist dann wieder mehr Platz. kaho > Figurentheater marotte, Kaiserallee 11, Karlsruhe 
 

marotte Figurentheater

>>Kaiserallee 11
76133 Karlsruhe
 
Homepage