Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Verschiedenes Meldungen

 

FaireWare

Kleines Kaufhaus - große Nachhaltigkeit

Bild - FaireWare
Bild - FaireWare
Gabriela Merx ist eine Idealistin: Bereits in ihrem Laden „Tragware“ in der Herrenstr. 46 achtete sie darauf, dass die dort von ihr angebotenen Taschen fair produziert wurden.
Nach und nach entwickelte sich daraus die Idee, Produkte des täglichen Gebrauchs anzubieten, die nachhaltig, nützlich und schön sind und so entstand 2015 das kleine Kaufhaus „FaireWare“, in dem es von der Socke, über Jeans und Sneaker bis hin zur Bratpfanne alles gab, was nachhaltig ist. Kriterien wie faire Arbeitsbedingungen waren dabei ebenso entscheidend wie auch Transportwege und die
Auswahl der Materialien, die biologisch einwandfrei oder recycled sein mussten.

Im Februar, also zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt, ist sie mit ihrem Laden ein paar Häuser weiter in Richtung City gezogen. Der ehemalige Taucherladen lässt eine gute Strukturierung des Sortiments zu: Im EG gibt es Kleidung, und generelle Neuheiten, im OG Haushalts- und Hygieneartikel und im UG Jeans, Schuhe und Sweater. Mit dem Umzug in die Herrenstrasse 31 bekam der Laden auch noch den Zusatz „Dein faires Kaufhaus“.

Sehr herausfordernd sei diese Zeit, sagt sie. „Nach der Pandemiezeit war es kräftezehrend und erforderte Mut, sich für eine weitere lange Zeit festzulegen und einen Umzug zu stemmen, sowohl von der Kraft her als auch finanziell. Dann war es ein kleiner Schock mit der Eröffnung im Februar gleich wieder so eine schwierige Situation zu erleben, die wahrscheinlich wirtschaftlich noch viel größere Folgen haben wird.

Unsere Kundschaft besteht seit der Entwicklung mit Fridays for future wohl zu 30% aus Studenten und die trifft diese neue Wirtschaftslage mit als erstes. Durch die Medien ist gerade jetzt das Bewusstsein wegen des Klimawandels nachhaltig zu konsumieren sehr populär, aber dies muss auch für den Geldbeutel möglich sein. Das Gute bei uns ist, dass alle, wie auch schon vorher in meinem Taschenladen, nicht für einen Namen zahlen, sondern für den Inhalt, der bei uns ein gutes Preis/Leistungsverhältnis hat.“

Da es im Februar nicht möglich war, wird es von Donnerstag 29. September bis Sa 01. Oktober eine nachträgliche Eröffnungsfeier mit Musik, Getränken und Information zu den Produkten und vielem mehr geben, am Freitag wird bis 22:00 Uhr im Hof gefeiert.
„Gerade in diesen Zeiten wird klar, dass wir wieder global verantwortungsbewusster denken und im Sinne aller handeln sollten. Nachhaltiger Konsum wird immer wichtiger. Als ich dies 2015 umsetzte, waren die Bedingungen gut und 2019 trug die Saat viele Früchte. Diese wollen wir nicht loslassen und daher machen wir weiter“, meint sie abschließend. „Es ist mir eine politische Herzensangelegenheit geworden.“ - kaho

> faireware.de

> FaireWare „Dein faires Kaufhaus“, Herrenstr. 31, Karlsruhe




Weiterführende Links

Weitere Infos

WEITERE ARTIKEL

Verschiedenes

Meldungen

Meldungen
Bild: Kostenlose Führung: Naturerlebnis Rheinauen

Kostenlose Führung: Naturerlebnis Rheinauen

Jetzt anmelden

Bei einer kostenlosen zweistündigen Führung in den Rheinauen zeigt Günter Kromer anschaulich, dass es dort nicht nur Wald und Wasser gibt, sondern dass man sehr viel mehr neben dem Weg entdecken kann, wenn man aufmerksam unterwegs ist. Dabei geht es nicht um Namen von Pflanzen und Tieren oder biologische...
Meldungen
Bild: ...:

...:

Gelogen wird überall - Tja, und wenn man nun behauptete, auch hier würde gelogen, dann wird es verzwickt. Denn das hieße ja - da überall gelogen würde -, dass hier nicht gelogen würde, da die Behauptung „auch hier würde gelogen“ eine Lüge war. Wenn aber die Wahrheit gesagt würde, wäre...
Anzeige
Bild: Offerta
Anzeige
Bild: Effekte Karlsruhe