Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Kunst, Ausstellungen Kunst

 

WERKstattPALAST

Zukunftsperspektiven, 40 Künstler-innen, 50 Musikerinnen

Bild - WERKstattPALAST
Der stattliche Gerüstbau im Hafengelände setzt ein Signal. Das für Karlsruhe weitgehend abgeschnittene Areal, das sich der öffentlichen Nutzbarmachung seit Jahrzehnten anachronistisch verweigert, weil man hier mit Industrie, Abfall und Containern lieber unter sich bleibt, soll bis Mitte Oktober zum Kultur- und Diskussionsort werden. Thema Strukturwandel und Infrastruktur unserer Gesellschaft, des Zusammenlebens und der Entwicklung von Zukunftsperspektiven, aus möglichst vielfältiger Sicht und Forschungsrichtungen.

Schon die lange Tafel, die in den "fliegenden Bau" führt, und an der man eingeladen ist, ins Gespräch zu kommen, wirkt wie von einem anderen Stern. Norina Quinte, vor Jahren eine der Anstifterinnen der kunst-sozio-kulturellen Initiative die Anstoß, dann Miterfinderin der die Mechanismen des Kunstmarkts für alle Beteiligten auf faire und transparente Abläufe trimmenden Kunstplattform ato, ist für Konzeption und Leitung des Projekts verantwortlich, das ato gemeinsam mit dem Innovation Hub des KIT initiiert hat. Die Ideen- und Kommunikationsplattform des KIT ist auf nachhaltige Infrastruktur in den Bereichen Verkehr, Energie, Wasser und Kommunale Infrastruktur, spezialisiert.

Bis Mitte Oktober wird der WERKstattPALAST regelmäßig bespielt. Ein fester, aber sich ständig verändernder Bestandteil sind die von rund 40 Künstlerinnen und Künstlern aus ganz Deutschland bestückte Ausstellung sowie eine Werkstoff- und Materialbibliothek. Dazu beinhaltet das Programm Aktionen und Performances, 15 Diskussionsrunden und zehn Workshops. Musikalisch begleitet wird der WERKstattPALAST von 50 Musikerinnen und DJs. Die Gastronomie vor Ort wird von DeliBurgers geleitet, die für die Verarbeitung von nachhaltigen und regionalen Produkten bekannt sind.

Programmatisch hat sich der WERKstattPALAST eine wöchentlich wiederkehrende Struktur gegeben. So beginnt der Donnerstag als "Salon" mit Input durch Vorträge oder Filmscreenings. Der Freitag steht als "Freitat" für Performances und Konzerte, der Samstag unter dem Label "Dialog" für nachmittägliche Talks und der Sonntag als "Werkstatt" für diverse Workshops oder besondere Veranstaltungen wie eine Besichtigung mit der Hafenpolizei (25.9., 15 Uhr). Thematisch stehen die Septemberwochenenden unter den Themen "(Un)-Abhängigkeiten", "Takt oder taktlos", "Form oder Norm", "Hafen gestalten" und "Wie fair teilen".

Der Eintritt ist zu sämtlichen Veranstaltungen grundsätzlich frei.



> bis 15. Oktober, donnerstags 17 bis 23 Uhr, freitags 17 bis 24 Uhr, samstags 11 bis 24 Uhr, sonntags 11 bis 20 Uhr, Karlsruher Rheinhafen, an der Anlegestelle, detaillierte Infos www.werkstattpalast.de

Weiterführende Links

Weitere Infos

WEITERE ARTIKEL

Kunst, Ausstellungen

Kunst

Kunst
Bild: Andreas Lau - Schichtungen und Kopfgeburten

Andreas Lau - Schichtungen und Kopfgeburten

Ausstellung, Film und Buch

Auf drei medialen Wegen kann man sich in den kommenden Wochen der faszinierenden Kunst des Karlsruher Künstlers nähern. Andreas Laus Bilder sind so gegenständlich wie abstrakt, weil sie sich häufig einer eindeutigen Erkennung widersetzen. Bildstörung und Schichtungen sind Techniken einer Malerei,...
Kunst
Bild: Another Green World & Whitespace

Another Green World & Whitespace

Sie gräbt sich mit der Spachtel durch pastose Farbschichten, er wackelt mit der Kamera vor seinen leblosen Motiven herum. Die Malerin Ella Gengel und der Fotograf Kai Wintergreen haben sich zusammengetan, um gemeinsam ihre neuen Werkserien zu präsentiern, die so unterschiedlich sind und doch wie geheim...
Kunst
Bild: Der Raum dazwischen

Der Raum dazwischen

Drei Künstler aus Südtirol vereint die Gruppenausstellung des Landauer Kunstvereins. Die drei Freunde, deren Positionen sehr unterschiedlich sind, korrespondieren ausgezeichnet miteinander. Während Walter Moroders aus heimischem Zirbelkieferholz geschaffene Skulpturen, durch schlanke Silhouetten...
Kunst
Bild: Lazy Clouds

Lazy Clouds

Schon früh interessierte sich Soun-Gui Kim für die Dekonstruktion der Malerei, für großangelegte Performances, Fotografie, Videoarbeiten im öffentlichen Raum und multimediale Kunst. Ihre Arbeiten zeichnen sich durch einen hohen partizipativen Charakter aus und sind von vergleichenden Studien der...
Kunst
Bild: Neues vom Kunstweg am Reichenbach

Neues vom Kunstweg am Reichenbach

Um sieben auf nun 45 Werke ist der Kunstweg am Reichenbach gewachsen, auf dem sich Natur und Kunst aufs Beste verbinden. Die Kunstwerke werden mal von Blättern und Bäumen eingerahmt, mal wollen sie in ihrer grünen Umgebung erst entdeckt werden, sie bereichern die Wahrnehmung und animieren zum Nachdenken....
Anzeige
Bild: Offerta
Anzeige
Bild: Effekte Karlsruhe