Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Kunst, Ausstellungen Ausstellungen

 

Göttinnen des Jugendstil

Bild - Göttinnen des Jugendstil
Ihre Locken winden sich zu Ranken, ihre feingliedrigen Körper formen sich zum Vasendekor. Sie symbolisieren den Frühling und die Natur, sind mal Furie, mal Hexe, repräsentieren ein idealisierendes, an die Antike und Byzanz angelehntes Schönheitsideal oder den Aufbruch in die von Sportlichkeit und Elektrifizierung geprägte Moderne. In der stilisierenden Formensprache des Jugendstil wandeln sich Frauen zu Allegorien und Ikonen. „Göttinnen des Jugendstils“, die Große Sonderausstellung des Badischen Landesmuseums (BLM), präsentiert mit rund 200 Objekten ein Panorama der Frau im Jugendstil, darunter die Büste „La Nature“ von Alphonse Mucha, Werke von Aubrey Beardsley, von Franz von Stuck, Agathon Léonard, René Lalique, Jan Toorop und weiteren namhaften Jugendstilkünstlern.
Die Schau, in Kooperation mit dem Allard Pierson Amsterdam und dem Braunschweigischen Landesmuseum entstanden, präsentiert Schmuck und Gemälde, Werbeplakate und Kunsthandwerk aus den Sammlungen der beteiligten Häuser sowie Leihgaben aus dem Königlichen Museum für Kunst und Geschichte in Brüssel, dem Rijksmuseum Amsterdam, dem Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg und dem Institut Mathildenhöhe Darmstadt.
Elke Kollar und Lars Petersen, die am BLM das Ausstellungsprojekt leiten, lenken den Blick auf die Kunst als Auseinandersetzung mit ihrer Zeit, mit Industrialisierung, Konsum- und Unterhaltungskultur sowie auf Frauen als Akteurinnen. „Wir stellen Künstlerinnen, Fotografinnen und Kunsthandwerkerinnen mit sehr unterschiedlichen Biografien vor“, sagt Petersen. Darunter die Künstlerin Jenny Fikentscher und die Malerin und Grafikerin Käthe Roman-Försterling, die an der Karlsruher Malerinnenschule unterrichtete und ihren Beruf nicht mehr ausüben konnte, weil sie entmündigt wurde.
„Die Zeit um 1900 war eine des Umbruchs, der Widersprüche und gesellschaftlichen Herausforderungen, viele damals relevante Fragen stellen wir uns heute ähnlich“, sagt Kollar. Interaktive Stationen erfragen Reaktionen auf Objekte und Themen wie Frauen in der Werbung oder Körperinszenierungen. Mit der Museumsapp Ping! lässt sich mit Ausstellungsobjekten chatten, und es gibt Gespräche im digitalen Format Worldcafé, zu dem Teilnehmende Themen vorschlagen.

> Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Sa 18. Dezember 2021 - So 19. Juni 2022, Di–Do 10:00-17:00 Uhr, Fr-So 10:00-18:00 Uhr (24. und 31. Dezember geschlossen, 1. Januar geöffnet) Info unter www.landesmuseum.de afr

Badisches Landesmuseum

Schloss Karlsruhe

76131 Karlsruhe

0721 / 9266514

| Infos

WEITERE ARTIKEL

Kunst, Ausstellungen

Ausstellungen

Ausstellungen
Bild: Achtung: Kunsthandwerk!

Achtung: Kunsthandwerk!

Eine Sonderpräsentation mit Keramik aus der Ukraine ist Teil der Ausstellung „Achtung: Kunsthandwerk!“ zum 75-jährigen Bestehen des Bunds der Kunsthandwerker Baden-Württemberg (BdK). Der Verein zeigt rund 100 Arbeiten von Mitgliedern und darüber hinaus etwa 50 von Kolleginnen und Kollegen aus...
Ausstellungen
Bild: Das kommt auf den Teller!

Das kommt auf den Teller!

Zeit und Gesellschaft, Krieg oder Frieden, landwirtschaftliche Technik und kulinarische Moden bestimmen, was in einer Region oder einer Gesellschaftsgruppe auf den Tisch und in den Magen kommt. Am Beispiel des heutigen Karlsruher Stadtteils zeigt die Ausstellung „Das kommt auf den Teller! Landwirtschaft...
Ausstellungen
Bild: Exotic Formosa im Schmuckmuseum Pforzheim

Exotic Formosa im Schmuckmuseum Pforzheim

Seine Schmuckstücke und Kunstobjekte haben klare Formen und zeugen von einem feinem Gespür für die jeweiligen Materialien, die zu einem harmonischen Ganzen zusammengefügt sind. Der 1953 in Taiwan geborene Goldschmied und Bildhauer Ruan Weng Mong lässt in seinen Werken sowohl europäische als auch...
Ausstellungen
Bild: Hope on the Edge

Hope on the Edge

Gretta Louw und Maria Braune zeigen in ihren Skulpturen und Materialarbeiten, wie sich künstlerische Praxis dem Leben stellt: Hoffnung gilt den beiden Künstlerinnen als Auseinandersetzung mit Material, Organismen und Lebewesen, die sich der Kontrolle entziehen, sowie als mutiges Sich-einlassen auf...
Ausstellungen
Bild: Karlsruhe im Fokus

Karlsruhe im Fokus

Die fotografischen Impressionen der Bildjournalistin Adelheid Heine-Stillmark und der Fotografen Walter Schnebele und Dietmar Hamel aus den 1970er bis 1990er Jahren zeigen Gebäude, Ereignisse und das Alltagsleben in Karlsruhe aus mitunter überraschendem Blickwinkel. Die aus den Beständen des Stadtarchivs...
Ausstellungen
Bild: Neobiota – Natur im Wandel

Neobiota – Natur im Wandel

Die Tigermücke, der Asiatische Marienkäfer und die Heraklesstaude gehören zu den prominenten Vertretern jüngst eingewanderter Arten. Die Globalisierung zeigt sich auch in der Natur, und das nicht erst neuerdings – Wein und Kartoffel waren hier ebenfalls einst unbekannt. Häufig durch Güterverkehr...
Ausstellungen
Bild: Neobiota – Natur im Wandel

Neobiota – Natur im Wandel

Der aktuelle Wandel in der Natur ist das Thema der Großen Landesausstellung „Neobiota – Natur im Wandel“, die bis September 2022 im Naturkundemuseum Karlsruhe gezeigt wird. Klappe Auf unterhielt sich mit dem Biologen Manfred Verhaagh, der mit seiner Kollegin Ramona Dölling die Ausstellung federführend...
Ausstellungen
Bild: Ruth Kasper

Ruth Kasper

Für ihre Serien „unterwegs“ und „fancy“ verwendet die Fotokünstlerin Ruth Kasper Eindrücke und Motive ihrer Reisen. Zurück im heimischen Atelier bearbeitet sie die Aufnahmen am Bildschirm und entwirft auf den Fotos mit Acrylfarbe, Kohle und Kreide neue Bildmotive. Die Serie „unterwegs“...
Ausstellungen
Bild: Schmetterling erbeutet

Schmetterling erbeutet

Ornamente prägen den Jugendstil, inspiriert sind sie unter anderem durch Vorbilder aus dem Orient. Die international renommierte Künstlerin Parastou Forouhar – 1962 in Teheran geboren, seit 1991 in Deutschland lebend – tritt in einen Dialog mit der Ausstellung Göttinnen des Jugendstils. Ihre Installation...
Ausstellungen
Bild: scultura 22

scultura 22

Werke von 18 zeitgenössischen Bildhauern und Bildhauerinnen aus dem Umfeld der Karlsruher Kunstakademie treten in der Freiluftschau „sculptura 22“ in Zwiesprache mit Arbeiten ihrer damaligen Lehrer sowie bekannter internationaler Kollegen. Zu entdecken sind in der zur Galerie gewandelten Allee...
Ausstellungen
Bild: Spuren frühen Lebens

Spuren frühen Lebens

Biomorphe Plastiken von Hans Arp, Fotografien von Maija Tammi, die unter anderem die Schönheit von Gallensteinen zeigt, und die Forschung des KIT-Instituts für Biologische Grenzflächen sind Teil der Präsentation „The Beauty of Early Life. Spuren frühen Lebens“. Das Projekt von Naturkundemuseum...

MELDUNGEN

Gogol Bordello

Klappe auf präsentiert

Bild: Gogol Bordello
Wenn Gogol Bordello, diese interkontinentale Truppe von Verrückten, mit Gitarre, Bass und Violinen, Akkordeons, Trompeten und Marimbas, Schlagzeug und Percussion loslegen und die Tänzerinnen und Backgroundsängerinnen mit ihrer Show starten, gibt es kein Halten mehr. Die Musik von Gogol Bordello verbindet...

weiterlesen