Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Verschiedenes Filme

 

Open Air Kino

Bild - Open Air Kino
Altes Stadion

Noch bis zum 19. September präsentiert der Arbeitskreis Kultur und Kommunikation (AKK) in Zusammenarbeit mit der Kinemathek unter dem Titel „Kino Campus Expanded“ im Alten Stadion ein vielseitiges Open-Air-Programm aus Film, Theater, Konzert, DJs und Performance. Da die Zuschauertribüne überdacht ist, stellt der Besuch der Veranstaltungen auch bei Regen kein Problem dar. Beim Filmprogramm der HfG Karlsruhe werden Filme gezeigt, die in Karlsruhe gedreht wurden oder einen Bezug zur Stadt haben. Anschließend besteht die Möglichkeit mit den Studierenden über ihre Arbeiten zu diskutieren (03.09./21:00 Uhr). 125 Jahre Kino in Karlsruhe: Mit der Dokumentation „Be Natural – Sei du selbst: die Filmpionierin Alice Guy-Blache“ von Pamela Green erinnert die Kinemathek zusammen mit dem Stummfilm-Festival Karlsruhe an die erste Filmvorführung in Karlsruhe vor 125 Jahren (05.09./21:00 Uhr). „Jazz an einem Sommerabend“ von Bert Stern dokumentiert das Jazzfestival in Newport 1958, bei dem u.a. Louis Armstrong, Mahalia Jackson, Chuck Berry, Anita O´Day auftraten. In Zusammenarbeit mit dem Jazzclub wird an diesem Abend die digital restaurierte Fassung gezeigt (10.09./21:00 Uhr). Auch Fritz Langs expressionistischer Science-Fiction-Stummfilm „Metropolis“ aus dem Jahre 1926 über eine diktatorische Zwei-Klassengesellschaft wird aus Anlass von 125 Jahre Kino in Karlsruhe gezeigt (11.09./21:00 Uhr). Monika Treuts Dokumentation „Gendernauts – eine Reise durch das Land der neuen Geschlechter“ erforscht das Phänomen von Transgender in San Francisco und war beim Erscheinen 1999 eine Pioniertat. In Zusammenarbeit mit Pride Pictures (12.09./21:00 Uhr). Mit seinem Regiedebüt „Shut Up And Play The Piano“ (Foto) hat Philipp Jedicke ein Porträt des kanadischen Klaviervirtuosen, Komponisten und Entertainers Chilly Gonzales geschaffen, bei dem sich Archivmaterial und spielerisch inszenierte Szenen mit Interviews von musikalischen Wegbegleitern und Wegbegleiterinnen wie Peaches, Leslie Feist und Jarvis Cocker abwechseln (18.09./21:00 Uhr). Zum Abschluss des Dokumentarfestivals dokKa, das vom 14. - 19. September in der Kinemathek und anderen Locations stattfindet, wird im Open-Air-Kino ein Überraschungsprogramm gezeigt (19.09./21:00 Uhr)
kaho

https://www.toujours-kultur.de/programm-gesamt

AKK Altes Stadion Universität

Paulckeplatz 1

76131 Karlsruhe

0721 / 9640322

| Infos

WEITERE ARTIKEL

Verschiedenes

Filme

Filme
Bild: Kolumne von Nadine Knobloch

Kolumne von Nadine Knobloch

Wie die Alufolie zum Saturn kam

Ein Stück Alufolie. Haarklammern aus einer Kosmetiktasche. In Silber und bunt. Bleistifte. Zwei oder drei. Dazu noch ein Blatt Papier. Ein greller Nagellack. In Blau. Und ein schwarzes T-Shirt mit der Aufschrift „Miss Drama Queen“. Wie es knistert und laut sein kann, so ein kleines Stück davon....
Filme
Bild: dokKa-Festival 8

dokKa-Festival 8

Die Vielfalt des Dokumentarischen steht auch bei der 8. Ausgabe des dokKa-Festivals, das in diesem Jahr vom 14. bis 19. September in der Kinemathek Karlsruhe stattfindet, im Fokus. Neben einem umfangreichen Filmprogramm werden auch Hördokumentationen und dokumentarische Installationen geboten. Ein Teil...
Filme
Bild: Hauptsache unabhängig und jenseits des Mainstreams

Hauptsache unabhängig und jenseits des Mainstreams

Independent Days - 21. Internationale Filmfestspiele Karlsruhe

Nachdem das beliebte Festival sein zwanzigjähriges Jubiläum im letzten Jahr nur als Hybrid-Ausgabe feiern konnte, kehrt es 2021 zurück ins Kino – online-Beiträge wird es dieses Mal nicht geben. An den fünf Festivaltagen vom 22. bis zum 26. September werden in der Schauburg Kurzfilme ohne Budget,...
Filme
Bild: IDIF: Independent Days 21. Internationale Filmfestspiele Karlsruhe

IDIF: Independent Days 21. Internationale Filmfestspiele Karlsruhe

Bereits zum 21. Mal finden vom 22. bis zu 26. September in der Schauburg die Independent Days statt. Gezeigt werden bei diesem Festival, das versucht, die gesamte Bandbreite des unabhängigen Films abzubilden, dieses Mal 140 Kurz- und Langfilme. Wie immer ist das Spektrum der von der Jury ausgesuchten...
Anzeige
Bild: FDP
Anzeige
Bild: Erstwohnsitz Karlsruhe