Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Kunst, Ausstellungen Ausstellungen

 

Eisen und Stahl

Bild - Eisen und Stahl
Eisenschmuck vom Ende des 18. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts und aktuelle Stücke aus Stahl zeigen die Vielfalt gestalterischer und kulturgeschichtlicher Aspekte im Schmuck. Aus der Sammlung Klaus-Peter und Judith Thome stammen die Exponate der Schau Zart wie Eisen: Colliers, Armbänder, Ohrgehänge, Broschen, und Ringe, die so zart und filigran anmiuten wie Spitzen, jedoch aus Eisen sind. Das schlichte Material, die klaren Formen und der eher spröde Charakter spiegeln Werte wie Beständigkeit, Bescheidenheit und Zurückhaltung.
Neben Berlin – daher die Bezeichnung fer de Berlin – war Gleiwitz eine der wichtigen Gießereien für die technisch anspruchsvollen Entwürfe, die oftmals Elemente der gotischen Architektur oder florale Ornamente der Antike aufnehmen. Ursprünglich Trauerschmuck, wurde Eisenschmuck während der Befreiungskriege „für die Rettung des Vaterlands“ angelegt, und auch im Ersten Weltkrieg kamen Schmuckstücke mit der Aufschrift „Gold gab ich für Eisen“ in Mode. Experimentelle Objekte aus Stahl von Studierenden der Ausbildungsstätten für Schmuckdesign im deutschen Wismar, belgischen Hasselt und finnländischen Lappeenranta reflektieren unter dem Ausstellungstitel Titel Fe. Stahlpreis 2020 außerdem Material und die Geschichte seiner Verarbeitung.

> Schmuckmuseum Pforzheim, Jahnstraße 42, Fe. Stahlpreis 2020 bis So 18. Juli 2021, Zart wie Eisen Fr 16. Juli (Eröffnung 15. Juli, 19:00 Uhr) - So 06. Februar 2022, Di-So+feiertags 10:00-17:00 Uhr.

Schmuckmuseum Pforzheim

Jahnstr. 42

75173 Pforzheim

07231 / 392126

| Infos

Termin

So, 10.10.2021 - 14:00

Rosemarie Vollmer/ Sabine Schäfer - Sinneswandel • (Audiovisuelle Installation, Dialogische Übermalung mit Augmented Reality, Malerei, Plastik, Zeichnung) - Finissage

WEITERE ARTIKEL

Kunst, Ausstellungen

Ausstellungen

Ausstellungen
Bild: Peco Kawashima

Peco Kawashima

„Encounters“ > Begegnungen, ist die Ausstellung der Hanna-Nagel-Preisträgerin von 2020 Peco Kawaskiman überschrieben. Ihre außergewöhnlichen Arbeiten verweben Reflexion, Konzeption und emotionale Ebenen mit handwerklichen und materialbetonten Momenten. Die in Kyoto geborene Bildhauerin drechselt...
Ausstellungen
Bild: Sinneswandel

Sinneswandel

Die Medienkünstlerin und Komponistin Sabine Schäfer und die Bildende Künstlerin Rosemarie Vollmer haben gemeinsam eine Raum- und Klanginstallation entwickelt, die die bespielte Galerie und den angrenzenden öffentlichen Raum einbezieht und neben der Wahrnehmung von Bild und Ton das Eintauchen in eine...
Ausstellungen
Bild: Von Milch und Kuh

Von Milch und Kuh

Das Alte Milchhäusle ist eine ehemalige Milchabgabestelle im Karlsruher Ortsteil Neureut. Das kleine Gebäude ist ein Ort der Erinnerung, an dem Ortsgeschichte ablesbar ist. Bis in die 1950er-Jahre wurde hier Milch gesammelt und zur Aufbereitung in die Milchzentrale weitertransportiert. Wer selber keine...
Ausstellungen
Bild: Wasser marsch!

Wasser marsch!

175 Jahre Freiwillige Feuerwehr Durlach > Als Christian Hengst 1846 in Durlach eine mit moderner Technik ausgestattete Feuerwehr gründete und seine Mannschaft professionell ausbildete, war so etwas in Deutschland noch nicht üblich. Die Sonderausstellung zeigt nun, wie sich die Feuerwehr in Durlach...
Anzeige
Bild: ScienceWeek
Anzeige
Bild: FDP
Anzeige
Bild: Erstwohnsitz Karlsruhe