Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Kunst, Ausstellungen Kunst

 

Körper. Blicke. Macht.

Bild - Körper. Blicke. Macht.
Immer wieder befasste sich die Baden-Badener Kunsthalle unter der Leitung des mittlerweile nach Mannheim abgewanderten Johan Holten mit ihrer Stadt und deren von Glückspiel, Geld und Tourismus, Erholung und internationalen Gästen geprägtem Charakter. Unvergessen die großartige Ausstellung zum Thema Hotel, das aus dem Hermann-Billing-Kunstpalast in die einschlägigen Etablissements der Stadt übergriff. 2020 rückt die Kunsthalle nun mit einer Ausstellung zur Kulturgeschichte des Bades eine der Hauptanziehungskräfte der Stadt an der Oos in den Fokus. Das Bad als Ort und der Akt des Badens als „globale soziale Praxis, die so alt ist wie die Menschheit selbst“, sind so vielschichtig und schillernd, dass sie ein üppigst zu bespielendes Thema versprechen. Denn schließlich dient das Bad beileibe nicht nur der Reinigung, je nach Kontext kann es ideologisch, religiös, sozial und kulturell, aber auch erotisch aufgeladen sein. Die große Sonderausstellung des Landes entsteht mit ihren mehr als 100 ausstellenden Künstlern verschiedener Epochen nicht nur in Zusammenarbeit mit dem Mucem aus Marseille sondern auch lokalen Partnern wie dem Stadtmuseum und dem LA8 und wird sich mit einer Vielzahl von Arbeiten zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler vom Bertholdbad über das Friedrichsbad bis hinein in die römischen Bäderruinen in den Stadtraum erweitern. Dabei verspricht „Körper. Blicke. Macht.“ alles andere als eine reine Wellnessveranstaltung, denn auch Themen wie der Mord im Bad oder die Wasserfolter werden nicht ausgespart. Verpassen sollte man diese Ausstellung freilich ebensowenig wie einen wohltuenden Aufenthalt in einer der traditionsreichen Badeanstalten der Kurstadt.

> 7. März - 21. Juni 2020, Eröffnung: Freitag, 6.3., 19 Uhr, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, Lichtentaler Allee 8a, Di-So 10-18 Uhr

Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

Lichtenthaler Allee 8a

76530 Baden - Baden

07221 / 300763

| Infos