Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Verschiedenes Filme

 

Parasite

Bild - Parasite

Wie schon in „Memories Of Murder“, „The Host“ und „Snowpiercer“ verwendet der südkoreanische Regisseur Bong Joon Ho auch in seinem neuen Film „Parasite“ Genre-Elemente, um von gesellschaftlichen Missständen zu erzählen. „Parasite“ ist eine schwarzhumorige, bitterböse Klassenkampf-Geschichte, mit der Bong Joon Hoo als erster südkoreanische Regisseur in diesem Jahr mit der Golden Palme von Cannes ausgezeichnet wurde. Familie Ki lebt in ärmlichen Verhältnissen ganz unten auf der sozialen Leiter. Der Putz ihrer Wohnung im Keller blättert ab, in den Ecken breitet sich Schimmel aus, der Müll staut sich. Die Eltern Ki-taek (Kan.ho Song) und Chung-sook (Hyae Jin Chang) sind arbeitslos, die fast erwachsenen Kinder, der Sohn Ki-woo (Woo-sik Choi) und die Tochter Ki-jung (So-dam Park) unterstützen die Familie mit Gelegenheitsjobs. Als der Sohn es schafft, bei der reichen Familie Park einen Job als Nachhilfelehrer an Land zu ziehen, beginnt sich das Blatt zu wenden: Nach und nach sorgt er dafür, dass alle Bediensteten durch seine Familienmitglieder ersetzt werden. Und „Parasite“ wäre kein Film von Bong Joon Ho würde die Lage nicht blutig eskalieren

Kinostart: 17.10

WEITERE ARTIKEL

Verschiedenes

Filme

Filme
Bild: Basar Bizarr: November

Basar Bizarr: November

In seinem atmosphärischen, düsteren und skurrilen in Schwarz-Weiß gehaltenen Erwachsenen-Märchen taucht der estländische Regisseur Rainer Sarnet in die winterliche Landschaft seiner Heimat Estland im 19. Jahrhundert ein und damit auch in eine Welt, in der es dienstbare Wesen wie den Kratt, ein aus...
Filme
Bild: Bis dann, mein Sohn

Bis dann, mein Sohn

Eine Stadt im Norden Chinas in den 1980ern: Wang Liyun (Yong Mei) und Liu Yaojun (Wang Jingchun) leben mit ihrem Sohn Xingxing im Norden Chinas im Wohnheim der Metallfabrik, in der sie arbeiten. Neben ihnen wohnt das befreundete Ehepaar Li Haiyan und Shen Yingming, deren Sohn Haohao am gleichen Tag geboren...
Filme
Bild: Lara

Lara

Im neuen Film des Regisseurs Jan-Ole Gerster geht es um verlorene Träume, die Liebe zur Musik und um eine schwierige Mutter-Sohn-Beziehung, die auf einem Konzert eskaliert. Lara Jenkin (Corinna Harfouch) feiert ihren 60. Geburtstag und eigentlich hätte sie allen Grund zur Freude, denn ihr Sohn Viktor...
Filme
Bild: PJ Harvey – A Dog Called Money

PJ Harvey – A Dog Called Money

Die Dokumentation des Fotojournalisten und Filmemachers Seamus Murphy zeichnet den Entstehungsprozess des Albums „The Hope Six Demolition Project“ der englischen Indie-Musikerin PJ Harvey nach. Der Regisseur begleitete sie dabei nach Afghanistan, in den Kosovo und nach Washington DC, wo PJ Harvey...
Filme

Rechtsradikale Realitäten in Deutschland

„Gemeinsam gewollte Gesamtkonzeption“ heißt es in der Urteilsbegründung gegen Beate Zschäpe im NSU-Prozess. „Gemeinsam gewollte Gesamtkonzeption“ lautet auch der Titel der Veranstaltungsreihe der Kinemathek, in der das Thema Rechtsradikalismus auf verschiedene Weise erforscht wird. Zum Auftakt wird der Film „Der zweite Anschlag“ von Mala Reinhardt gezeigt (22.11., 19:00 Uhr, ebenfalls 24.11., 17:00 Uhr), in dem die Überlebenden aus Rostock-Lichtenhagen, Solingen, Mölln und die Angehörigen...